20. September 2021 / 13:31 Uhr

Das vierte 0:1: FC International Leipzig verliert gegen Arnstadt

Das vierte 0:1: FC International Leipzig verliert gegen Arnstadt

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild Fußball
Der FC Inter verliert gegen Arnstadt. © Thomas Manthey
Anzeige

Auch gegen den Neuling aus Arnstadt gab es für den FC Inter Leipzig nichts zu holen: Erneut mit nur einem Gegentor, aber keinem eigenen.

Torgau/Leipzig. Wieder 0:1: Wie schon dreimal zuvor musste Fußball-Oberligist Inter Leipzig die knappste aller Niederlagen einstecken, diesmal daheim gegen Aufsteiger SV Arnstadt. Damit gingen alle vier bisherigen Niederlagen der Truppe ums Trainerduo Carsten Hänsel/Zoran Levnaic mit dem knappsten aller Ergebnisse aus. Mittlerweile sind die „Orangen“ auf Tabellenrang 15 abgerutscht.

Anzeige

Kurz vor dem Pausenpfiff kamen die Gäste zum glücklichen Siegtor. Maximilian Seiml nutzte ein Missverständnis in der Leipziger Abwehr. Damit nicht genug, der FC Inter beendete die Partie nach Gelb-Rot für Georg Böhme (70. Minute/wiederholtes Foul) und Rot für Kevin Williams (91./Tätlichkeit) nur zu neunt. „Wir waren wie vorige Woche mehrmals allein vorm Tor und treffen nicht“, ärgerte sich Trainer Carsten Hänsel. Obinna Johnson Iloka hatte allein vier Großchancen, darunter ein Fallrückzieher kurz vor Schluss, den Arnstadts Torwart Christopher Sünkel sensationell parierte. Dazu ein Aluminiumtreffer, wie auch der von Niklas Hadaschik. Fünfmall tauchten Inter-Akteure allein vorm Gästetor auf, ohne vollenden zu können.

Mehr zum Fußball

„Ich muss meiner Mannschaft zugutehalten, dass sie 90 Minuten tut und macht, sich nicht nur halbgare, sondern sogar glasklare Möglichkeiten erarbeitet“, bekundet Hänsel, der sich aber über die mehr als mangelhafte Verwertung grämt. Zugleich weiß der Coach: „Wir brauchen mal wieder ein Erfolgserlebnis.“ Die nächste Gelegenheit dazu besteht schon am Mittwoch, dann tritt Inter bereits 16.30 Uhr zum Nachholspiel beim FC An der Fahner Höhe im tiefen Thüringen an.