12. September 2018 / 13:32 Uhr

Das wünscht sich Jerome Boateng von Kumpel Mesut Özil und DFB-Coach Joachim Löw

Das wünscht sich Jerome Boateng von Kumpel Mesut Özil und DFB-Coach Joachim Löw

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jerome Boateng hofft auf ein Gespräch zwischen Mesut Özil und Joachim Löw.
Jerome Boateng hofft auf ein Gespräch zwischen Mesut Özil und Joachim Löw. © imago/ULMER Pressebildagentur
Anzeige

Jerome Boateng  hofft nach dem Rücktritt von Mesut Özil auf ein Gespräch zwischen seinem Kumpel und Bundestrainer Joachim Löw. 

Anzeige
Anzeige

Noch wartet Joachim Löw auf ein klärendes Gespräch mit dem zurückgetretenen Mesut Özil. Bayern-Star und DFB-Innenverteidiger Jerome Boateng wünscht sich eine Reaktion von seinem ehemaligen Mitspieler in der Nationalmannschaft. Bislang hat Özil laut Löw noch nicht auf dessen Kontaktversuche reagiert.

„Es ist sehr traurig zu sehen, dass es so ein unschönes Ende wurde bei einem lange wichtigen Spieler für die Nationalmannschaft. Ich würde mich freuen, wenn nun zumindest das Gespräch zwischen Mesut und Jogi Löw zustande kommen könnte, um beide Seiten zu verstehen“, sagt Boateng gegenüber der Bild.

Mehr zum Özil-Rücktritt

Özil war nach dem WM-Aus aus dem DFB-Team zurückgetreten. Er fühlte sich vom Deutschen Fußball-Bund und speziell von Verbandschef Reinhard Grindel in der Affäre um seine Fotos mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan alleingelassen. Den geäußerten Rassismusvorwurf gegen den DFB wies Löw zurück. „Bei uns in der Mannschaft gab es nie eine Form von Rassismus. Unsere Spieler waren alle hervorragend integriert.“

Zehn mit der Zehn: Das sind die Vorgänger von Julian Brandt

WM 2018: Mesut Özil (FC Arsenal) Zur Galerie
WM 2018: Mesut Özil (FC Arsenal) ©
Anzeige

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt