18. Januar 2021 / 23:56 Uhr

Bericht: Alaba-Wechsel zu Real Madrid fix - Medizincheck schon bestanden

Bericht: Alaba-Wechsel zu Real Madrid fix - Medizincheck schon bestanden

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
David Alaba und Real Madrid sind sich laut spanischen Medien bereits einig. 
David Alaba und Real Madrid sind sich laut spanischen Medien bereits einig.  © imago images/Sven Simon
Anzeige

Das ist ein Ding! Wie die "Marca" berichtet, ist der Wechsel von David Alaba vom FC Bayern zu Real Madrid fix. Demnach habe der Österreicher bereits den Medizincheck bestanden.

Anzeige

Die Gerüchte gab es seit Wochen - nun ist der Deal scheinbar fixiert worden! Wie die spanische Zeitung Marca berichtet, hat Real Madrid sich die Dienste von David Alaba gesichert. Der Österreicher komme demnach im Sommer ablösefrei vom FC Bayern. Sogar den Medizincheck habe der Defensivallrounder schon bestanden. Er soll rund elf Millionen Euro verdienen - bis Ende Juni 2024.

Anzeige

Die "Königlichen" gelten schon länger als Favorit für einen Transfer des Münchners und sollen nun ein konkretes vertragliches Angebot vorlegen – in Höhe von 10 Millionen Euro Netto-Jahresgehalt über die kommenden vier Jahre. Die Gehaltswünsche Alabas hatten die Pläne einer Vertragsverlängerung beim deutschen Rekordmeister zuvor durchkreuzt. Schon vor Wochen soll Trainer Zinédine Zidane der Klubführung grünes Licht gegeben, bei den Transfer-Verhandlungen die nächsten Schritte einzuleiten. Alaba selbst hätte die Madrilenen damals als Wunschziel erklärt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Im November hatte der FC Bayern sein Vertragsangebot an Alaba zurückgezogen, nachdem die Seite des Profis eine vom Verein gesetzte Frist zur Zustimmung verstreichen ließ. Seitdem herrscht Funkstille. Es habe kein Gespräch mehr stattgefunden, berichtete Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge Ende des vergangenen Jahres im Sport1-"Doppelpass". Mehrere Verhandlungsrunden zwischen den FCB-Bossen sowie den Alaba-Beratern waren zuvor ergebnislos zu Ende gegangen. Seit dem 1. Januar darf er offiziell mit anderen Vereinen verhandeln.