24. Juli 2019 / 07:31 Uhr

David Alaba über möglichen Rückzug von Uli Hoeneß: "Der FC Bayern ist ohne ihn schwer vorstellbar"

David Alaba über möglichen Rückzug von Uli Hoeneß: "Der FC Bayern ist ohne ihn schwer vorstellbar"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Es war ein Schock: David Alaba über den geplanten Rückzug von Bayern-Präsident Uli Hoeneß.
"Es war ein Schock": David Alaba über den geplanten Rückzug von Bayern-Präsident Uli Hoeneß. © imago/Christian Schroedter
Anzeige

Die Meldung über den geplanten Rückzug von Uli Hoeneß aus der Vereinsführung des FC Bayern hat scheinbar auch die Münchner Profis unvorbereitet erreicht. Linksverteidiger David Alaba zeigt sich jedenfalls überrascht, meint aber: "Er wird immer Einfluss auf den Verein haben."

Anzeige
Anzeige

Die Nachricht, dass Uli Hoeneß nicht zur Wiederwahl als Präsident des FC Bayern antreten wird, kam überraschend, wie die ersten Reaktionen zeigten. Abzusehen war der offenbar geplante Schritt nämlich trotz gelegentlicher Andeutungen von Hoeneß nicht. Erst Anfang Mai hatte Hoeneß sein 40-jähriges Amtsjubiläum als Manager und Macher des Vereins gefeiert. „Ich werde mich nach der Saison in aller Ruhe mit meiner Familie zusammensetzen und bis Ende Juni entscheiden, ob ich noch einmal antrete oder nicht. Diesen Fahrplan kennen alle im Verein“, hatte Hoeneß anlässlich des Jubiläums erklärt.

Uli Hoeneß - seine besten Sprüche

...zu Real Madrids Bemühungen um Franck Ribery: „Nächstes Jahr kommt eher der Gerichtsvollzieher nach Madrid als Franck Ribery.“ Zur Galerie
...zu Real Madrids Bemühungen um Franck Ribery: „Nächstes Jahr kommt eher der Gerichtsvollzieher nach Madrid als Franck Ribery.“ © imago
Anzeige

Der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge war in die neuesten Pläne des Bayern-Präsidenten sicher eingeweiht, auch wenn er sich bislang nicht dazu äußerte. Nur wenige Stunden zuvor hatte der 63-Jährige bei einer Pressekonferenz die USA-Reise noch als „rundeste, interessanteste und erfolgreichste Tour“ im Sommer gelobt. Kurz danach war es auch im Teamhotel in Nordamerika mit der Ruhe und Entspannung vorbei. Auch die Spieler wurden offenbar von der Meldung, die von Hoeneß selbst am Mittwoch weder bestätigt noch dementiert wurde, überrascht.

Alaba über Hoeneß-Rückzug: "Im ersten Moment ein Schock"

„Im ersten Moment war das ein Schock, ich war auf so etwas nicht vorbereitet", sagte David Alaba vor der Abreise der Münchner aus Kansas nach München. Und weiter: "Ich denke, dass der FC Bayern ohne ihn schwer vorstellbar ist", so der österreichische Nationalspieler.

Mehr zum FC Bayern

Alaba: "Hoeneß wird immer Einfluss auf den Verein haben"

Ein Nachfolger für Hoeneß wird bereits gehandelt. Herbert Hainer soll den Platz des gebürtigen Ulmers einnehmen, der ehemalige Adidas-Chef ist im Aufsichtsrat des FCB sein Stellvertreter. Hoeneß möchte ihn als neuen Präsidenten und Aufsichtsratschef vorschlagen. "Aber egal, ob er einen Posten hat oder nicht, er wird immer Einfluss auf den Verein haben", sagte Alaba über Hoeneß.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt