18. November 2021 / 17:23 Uhr

David Both verschlägt es vom USC Paloma zum Türkischen SV

David Both verschlägt es vom USC Paloma zum Türkischen SV

Paul Schubert
Lübecker Nachrichten
David Both will mit dem Türkischen SV den Aufstieg schaffen.
David Both will mit dem Türkischen SV den Aufstieg schaffen. © Christoph Hellwig
Anzeige

In den vergangenen Jahren spielte er sowohl bei Oberligisten in Schleswig-Holstein als auch in Hamburg

Der Türkische SV wird sich zum Winter hin mit David Both verstärken, der aus der zweiten Herren des USC Paloma von Hamburg nach Lübeck wechselt. Both ist kein unbeschriebenes Blatt im Lübecker Amateurfußball. Der mittlerweile 30-jährige Stürmer ging unter anderem bereits für den VfB Lübeck II, FC Dornbreite und Preußen Reinfeld auf Torejagd. In seinen letzten Jahren als aktiver Fußballer entschloss sich Bothe nun dafür, in aller erster Linie Spaß am Fußball haben zu wollen.

Anzeige

Doch nicht nur sein Alter sondern auch berufliche Gründe bewegten ihn dazu, den Verein zu wechseln. Warum es der Türkische SV geworden ist, erläutert er gegenüber dem LN-Sportbuzzer: "Zum Türkischen SV wechsle ich, weil ich gefühlt mit der ganzen Mannschaft und den Jungs aufgewachsen bin. Zudem ist die Qualität sehr hoch, was das Spielerische angeht. Weiterhin wechsele ich dorthin, da ich der Mannschaft im Offensivbereich helfen möchte, damit es noch hoffentlich zum Aufstieg reicht. Jetzt beginnt eine lange Winterpause, was heißt, dass alle weiterhin motiviert sein müssen. Die Vorbereitung wird ein ausschlaggebender Punkt sein. Ich freue mich auf den Wechsel!"

Sein zukünftiger Coach Mustafa Bayrak spricht in hohen Tönen von seinem neuen Stürmer: Mit David Both bekommen wir einen sehr gut ausgebildeten Spieler, der in der Jugend und im Herrenbereich beim VfB Lübeck gespielt hat und in den Jahren danach immer in der Oberliga in Schleswig Holstein und zuletzt auch in Hamburg gespielt hat! Mit ihm bekommen wir nochmal einen sehr erfahrenen Spieler dazu, der in der Offensive variabel einsetzbar ist und auch unserem Spiel nochmal was ganz anderes, gerade im körperlichen Bereich, gibt. David ist körperlich topfit und hat einfach Lust bei uns nochmal in seiner Heimatstadt zu kicken. Wir freuen uns sehr, dass er dieses beim Türkischen SV machen will."