18. Juli 2019 / 21:00 Uhr

Kommentar nach Bundesliga-Coup: Jetzt legt DAZN erst richtig los

Kommentar nach Bundesliga-Coup: Jetzt legt DAZN erst richtig los

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
DAZN zeigt die Bundesliga überraschend schon ab der kommenden Saison live. Dieser Coup ist erst der Anfang, meint SPORTBUZZER-Redakteur Roman Gerth.
DAZN zeigt die Bundesliga überraschend schon ab der kommenden Saison live. Dieser Coup ist erst der Anfang, meint SPORTBUZZER-Redakteur Roman Gerth. © Getty
Anzeige

40 Bundesliga-Spiele sind ab der kommenden Saison live bei DAZN anstelle von Eurosport zu sehen. Mit diesem TV-Knaller bringt sich der Streamingdienst schon frühzeitig für die kommende Medienrechte-Ausschreibung in Stellung. SPORTBUZZER-Redakteur Roman Gerth meint: Das ist erst der Anfang.

Anzeige
Anzeige

DAZN übernimmt die Übertragungsrechte für insgesamt 40 Bundesliga-Spiele von Eurosport und berichtet schon ab diesem Sommer live über das Fußball-Oberhaus. Diese Nachricht überraschte Fußball-Fans deutschlandweit. Und: Sie ist ein regelrechter Hammer im hart umkämpften Markt für Medienrechte im Sport.

Der Streamingdienst hat sich seit seinem Deutschland-Start vor drei Jahren ein umfangreiches Portfolio aufgebaut. Der weltweite DAZN-Boss James Rushton kündigte seinerzeit an, „sehr aggressiv vorgehen“ zu wollen. Das ist seinem Medienkonzern durchaus gelungen. Gestartet mit der Premier League und großen US-Ligen wie der NFL und der NBA kamen auf dem deutschen Markt erst Highlight-Rechte der Bundesliga, dann Live-Rechte für eine Vielzahl weiterer europäischer Top-Ligen (Italien, Spanien, Frankreich) und seit der vergangenen Saison – gemeinsam mit Sky – der Champions League hinzu. Nun der große Bundesliga-Knall.

Das sind die neuen Bundesliga-Trikots für die Saison 2019/20

Bayern-Star Robert Lewandowski braucht dringend ein neues Trikot. Das sind die Jerseys der Bundesligisten für die Saison 2019/2020!  Zur Galerie
Bayern-Star Robert Lewandowski braucht dringend ein neues Trikot. Das sind die Jerseys der Bundesligisten für die Saison 2019/2020!  ©
Anzeige

Großangriff auf Sky und Co.

Der Großangriff auf Sky sowie die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF hat damit den ersten Höhepunkt erreicht. Der Streamingdienst ist nun der größte Livesport-Anbieter in Deutschland. Der gewichtige Vorteil von DAZN im Vergleich zu linearen Sendern liegt auf der Hand: Mehr Freiheiten für den Nutzer, der unabhängig von Zeit und Ort zuschauen kann. Außerdem bedient das Angebot eher die junge Zielgruppe, die den Medienmarkt der Zukunft – vor allem im Sport – mitentscheidet.

Mehr zum Bundesliga-Coup von DAZN

Ein weiteres Plus: die Kosten. Den monatlichen Preis hat der Konzern zwar von 9,99 Euro auf 11,99 Euro erhöht – zeitgleich aber ein Jahresabo zum Preis von 119,90 Euro eingeführt, was nach wie vor knapp 9,99 Euro pro Monat entspricht. Ein Monat öffentlich-rechtliches Fernsehen kostet 17 Euro GEZ-Gebühren – zwar nicht nur für Sport, dafür aber nahezu ohne Bundesliga-Fußball live. Noch deutlich teurer ist ein Abo bei Sky, das aktuell bei 24,99 Euro für die beiden Pakete Bundesliga und Sport liegt.

Fans reagieren positiv auf DAZN-Coup

Durch ihre bisherigen Übertragungen hat sich DAZN zudem viele Sympathien erspielt. Die Reaktionen der Sportfans in den sozialen Netzwerken zum neuen Bundesliga-Deal sprechen Bände: Sie sind unisono positiv. Und allein das sollte ARD, ZDF, Sky und Co. zu denken geben – ihre Vormachtstellung ist mehr denn je in Gefahr. Spätestens im kommenden Jahr, wenn die große Bundesliga-Ausschreibung ansteht, wird wohl der nächste Schritt folgen.

Hier abstimmen: Sky oder DAZN – wer ist besser?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt