09. Juli 2019 / 12:17 Uhr

Sky-Konkurrent DAZN plant offenbar Einstieg in Pay-TV-Markt

Sky-Konkurrent DAZN plant offenbar Einstieg in Pay-TV-Markt

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
DAZN überträgt aktuell unter anderem die Champions League.
DAZN überträgt aktuell unter anderem die Champions League.
Anzeige

Plant DAZN einen weiteren Angriff auf Pay-TV-Sender Sky? Angeblich will der Streamingdienst einen eigenen Fernsehkanal starten. Der SPORTBUZZER erklärt, was an den Gerüchten dran ist.

Anzeige
Anzeige

Gibt es DAZN in Deutschland künftig auch als linearen Pay-TV-Sender? Jüngst wurde bekannt, dass der Streamingdienst bei der für ihn zuständigen Medienanstalt Berlin-Brandenburg (kurz: "mabb") für einen Sender namens "DAZN1" eine Lizenz beantragt hat. Vor allem die Diskussionen über die für das kommende Frühjahr geplante Vergabe der künftigen Bundesliga-Rechte feuerten diese Debatte an. Aktuell hält DAZN keine Live-Rechte am Fußball-Oberhaus.

Mehr vom SPORTBUZZER

Kein TV-Sender von DAZN in Deutschland

Daraus nährten sich Gerüchte, dass das Medienunternehmen einen Privatsender starten wolle. Immerhin besitzt es mit "DAZN Bar1" und "DAZN Bar2" bereits zwei Sender, die sich an Gaststätten-Betreiber richtet. Doch der SPORTBUZZER weiß: einen linearen TV-Sender von DAZN wird es in Deutschland vorerst nicht geben. Dennoch könnte es sein, dass der Streaminganbieter in einem seiner internationalen Märkte derartige Pläne verfolgt.

Die Erklärung dafür ist recht simpel. Seit Anfang 2019 bezieht DAZN seine Senderlizenz nicht mehr offiziell über das Konzern-Headquarter in London - Grund dafür ist der bevorstehende Brexit. Das bedeutet aber auch, dass die nun zuständige "mabb" die Lizenzen für alle DAZN-Märkte organisiert, zu denen unter anderem Italien, Japan, die USA oder Kanada gehören.

Saison 2019/20: Diese Sommer-Transfers der Bundesligisten sind schon fix

Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! Zur Galerie
Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der SPORTBUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! ©
Anzeige

Das sorgte dann auch für die Verwirrung, weil die in Deutschland erteilte Genehmigung zunächst eine Nähe zum deutschen Markt suggeriert. Allein die Tatsache, dass der Medienkonzern seinen Kommunikationschef Richard Lampert von London aus auf erste Gerüchte reagieren ließ, unterstrich jedoch die Entfernung von Plänen hierzulande. Champions-League-Spiele auf einem neuen, von DAZN gestarteten Pay-TV-Sender wird es in Deutschland also zunächst nicht geben.

ANZEIGE: 50% auf Trikotsatz + gratis Fußballtasche! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt