18. Mai 2020 / 08:51 Uhr

Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen auf DAZN: So läuft die Übertragung beim Montagsspiel

Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen auf DAZN: So läuft die Übertragung beim Montagsspiel

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Moderator Alex Schlüter (links) und Experte Mats Hummels berichten vom Bundesliga-Montagsspiel - allerdings nicht wie gewohnt.
Moderator Alex Schlüter (links) und Experte Mats Hummels berichten vom Bundesliga-Montagsspiel - allerdings nicht wie gewohnt. © imago images/Team 2/Sven Simon (Montage)
Anzeige

Nach langer Ungewissheit steht fest: DAZN zeigt das Montagsspiel zwischen Werder Bremen und Bayer Leverkusen. Dies teilte die DFL am Sonntag mit. Doch der Streamingdienst muss seine Übertragung anpassen, weil er sonst nicht aus einem Studio sendet - der SPORTBUZZER klärt über den Ablauf auf.

Anzeige
Anzeige

Der TV-Blackout zum Abschluss des 24. Spieltags wurde gerade noch abgewendet: Die Live-Übertragung der Partie zwischen Werder Bremen und Bayer Leverkusen wird beim Streamingdienst DAZN gezeigt, teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) einen Tag vor der Partie via Twitter mit. "Hinsichtlich weiterer Spiele befindet sich die DFL in Gesprächen." Lange Zeit stand eine Übertragung der Begegnung auf der Kippe. Hintergrund des Problems ist ein Streit um den TV-Vertrag zwischen dem Konzern Eurosport/Discovery und der DFL.

Mehr vom SPORTBUZZER

DAZN hat eine Sublizenz vom Spartensender Eurosport erworben, der sich in der bisher letzten Ausschreibung die Rechte für insgesamt 40 Live-Spiele der Bundesliga gesichert hatte: für die 30 Partien am Freitag sowie jeweils fünf am Sonntag und Montag. Nach zwei Spielzeiten mit mäßigem Zuschauererfolg hatte sich Eurosport im vergangenen Sommer gegen die weitere Nutzung der Rechte entschieden und einen Kontrakt mit DAZN abgeschlossen. Bisher hat Eurosport nach Informationen der dpa die letzte TV-Rate der laufenden Saison nicht bezahlt - und DAZN nicht seinen Anteil an den Eurosport-Mutterkonzern Discovery.

Einigung zwischen DFL und DAZN - so wird das Montagsspiel übertragen

Doch nun kam es doch noch zu einer Einigung zwischen dem Streamingdienst und der DFL, zumindest kurzfristig für die Übertragung des Spiels von Werder gegen Leverkusen. Allerdings wird DAZN aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht an seiner üblichen Übertragung vom Spielfeld-Rand festhalten können. Die Plattform betont stets: "Das Stadion ist unser Studio" - doch das wird vorerst so nicht umsetzbar sein.

TV-Experten 2019/20: Diese Ex-Profis analysieren Bundesliga, Nationalelf und Europapokal

Neue Saison, neue TV-Experten: Sky, DAZN & Co. haben sich in der Saison 2019/20 personell verändert. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Fachleute bei den Fußball-Übertragungen dieser Saison. Zur Galerie
Neue Saison, neue TV-Experten: Sky, DAZN & Co. haben sich in der Saison 2019/20 personell verändert. Der SPORTBUZZER zeigt die Fachleute bei den Fußball-Übertragungen dieser Saison. ©

Deswegen schickt DAZN am Montag für das Bundesliga-Spiel mit Sebastian Benesch nur den Field-Reporter ins Weserstadion. Moderator Alexander Schlüter begrüßt dann mit Experte Jonas Hummels die Fans. Kommentiert wird die Partie von Jan Platte. Alle drei werden aus einzelnen Kommentatoren-Boxen in Ismaning durch das Spiel führen.

Sky am Wochenende mit TV-Rekord

Sky zeigte am Wochenende bereits, welchen Einfluss die Corona-Pandemie und das deshalb erstellte DFL-Konzept auf die Übertragung hat. Die Reporter und Kommentatoren vor Ort trugen Mundschutz und interviewten die Protagonisten mit reichlich Abstand, teilweise mithilfe von langen Mikrofon-Angeln auf der Tribüne stehend. Zeitgleich profitierte der Pay-TV-Sender am Wochenende erheblich von den Geisterspielen: Mit über sechs Millionen Menschen (3,68 Mio. über die Pay-TV-Option und 2,45 Mio. im Free-TV) sahen so viele Fußball-Fans wie nie zuvor die Samstags-Konferenz der Bundesliga.