14. Januar 2022 / 12:47 Uhr

„Große Vorfreude“ nach Spielausfällen: Veilchen empfangen Nördlingen

„Große Vorfreude“ nach Spielausfällen: Veilchen empfangen Nördlingen

Andreas Fuhrmann
Göttinger Tageblatt
Die Veilchen (hier zieht Sylwia Bujniak zum Korb) freuen sich nach mehreren Spielabsagen auf ihr Heimspiel am Sonntag gegen Nördlingen.
Die Veilchen (hier zieht Sylwia Bujniak zum Korb) freuen sich nach mehreren Spielabsagen auf ihr Heimspiel am Sonntag gegen Nördlingen. © Peter Heller
Anzeige

Zum Zuschauen verdammt waren die Göttinger Veilchen an den vergangenen beiden Wochenenden – Corona-Fälle bei den Gegnern hatten zu Spielabsagen geführt. Umso größer ist nun die Vorfreude auf das Heimspiel in der Damenbasketball-Bundesliga am Sonntag gegen die Eigner Angels Nördlingen.

Zum Zuschauen verdammt waren die medical instinct Veilchen BG74 an den vergangenen beiden Wochenenden – Corona-Fälle bei den Gegnern hatten zu Spielabsagen geführt. „Umso größer ist nun die Vorfreude im Team auf das bevorstehende Heimspiel in der Damenbasketball-Bundesliga gegen die Eigner Angels Nördlingen“, sagt Veilchen-Geschäftsführer Richard Crowder.

Anzeige

Nördlingen hatte das Privileg, im einzigen Spiel der DBBL am vergangenen Wochenende antreten zu dürfen – die sechs weiteren Spiele wurden allesamt abgesagt. Dabei gewannen die Angels nach einer ordentlichen Leistung gegen die Gisa Lions Halle mit 78:69 und sind das einzige Team der Liga, das bisher alle Spiele ausgetragen hat.

Medical Instinct Veilchen - TK Hannover 2021/22

Mit einer starken Leistung hatten die Veilchen Ladies aus Göttingen den favorisierten Gast aus Hannover am Rande einer Niederlage. Zur Galerie
Mit einer starken Leistung hatten die Veilchen Ladies aus Göttingen den favorisierten Gast aus Hannover am Rande einer Niederlage. © Peter Heller

Erfreulich für Göttingen: Durch die Niederlage von Halle rückten die Veilchen um zwei Plätze in der Tabelle nach vorn und belegen aktuell den zehnten Tabellenplatz. „Dieser wäre am Saisonende gleichbedeutend mit dem Klassenerhalt“, sagt Crowder – was angesichts des Saisonverlaufs mit vielen Verletzungen für die Veilchen „völlig akzeptabel“ sei.


Weitere Basketball-News aus der Region

Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg. „Daher sollten möglichst viele eigene Siege eingefahren werden, um dieses Ziel auch aus eigener Kraft zu erreichen“, betont Crowder. Am besten schon am Sonntag, wenn um 16 Uhr Nördlingen zu Gast ist. Die Eigner Angels sind aktuell Tabellenachter, liegen aber bereits acht Punkte vor den Veilchen. Das Hinspiel gewann Nördlingen mit 66:60.

„Mit einer überzeugenden Leistung wäre also auch der direkte Vergleich noch erreichbar“, erklärt Crowder. Wer wisse schon, welche Bedeutung dieser am Saisonende noch haben könnte. „Wir hoffen trotz der widrigen Umstände auf die Unterstützung der treuen Fans“, sagt Crowder. Der Einlass in die FKG-Halle erfolgt seinen Angaben zufolge nach der 2G-plus Regel (statt Test alternativ dritte Impfung). Zudem ist das Tragen einer FFP2-Maske auch auf dem Sitzplatz vorgeschrieben.

Von afu/r