02. Juli 2021 / 15:32 Uhr

DEL-Spielplan: Grizzlys starten in Köln, Stewarts Heimdebüt steigt gegen Krefeld 

DEL-Spielplan: Grizzlys starten in Köln, Stewarts Heimdebüt steigt gegen Krefeld 

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Die Vorfreude steigt: Die ersten beiden Spieltage der Saison 2021/22 für die Grizzlys und Neu-Coach Mike Stewart stehen fest.
Die Vorfreude steigt: Die ersten beiden Spieltage der Saison 2021/22 für die Grizzlys und Neu-Coach Mike Stewart stehen fest. © Imago Images (2)
Anzeige

Draußen wird's wieder heißer, doch nicht nur deswegen steigt die Lust auf Eis! Die Deutsche Eishockey-Liga hat die ersten beiden Spieltage der Saison 2021/22 bekanntgegeben. Und: Vizemeister Wolfsburg startet am 10. September bei den Kölner Haien. Sein Heimdebüt gibt der neue Grizzlys-Coaches Mike Stewart dann zwei Tage später gegen die Krefeld Pinguine.

Anzeige

Keine zwei Monate ist es her. Am 7. Mai standen die Grizzlys zuletzt auf dem Eis, im entscheidenden Spiel um den Titel unterlag Wolfsburg mit 1:2 bei den Eisbären Berlin. Die Grizzlys wurden damit zum vierten Mal ihrer Geschichte Vizemeister Berlin holte seine achte Meisterschaft, ist der 100. deutsche Eishockey-Meister und wieder alleiniger Rekordtitelträger. Die Jagd auf den Titelverteidiger beginnt am 9. September, dann startet die DEL in die neue Saison. Für Vizemeister Wolfsburg geht's am 10. September bei den Kölner Haien los, zwei Tage später sind die Krefeld Pinguine zu Gast.

Anzeige

Dabei hoffen die Grizzlys, endlich wieder vor Fans spielen zu können - Zuschauer in der Eis-Arena sind jedenfalls der Plan, sofern die Pandemie-Situation dies zulässt. Bereits zur Saisoneröffnungsfeier inklusive Testspiel gegen die Eisbären Berlin am 21. August soll das Publikum wieder dabei sein können.

Mehr über die Grizzlys Wolfsburg

Die Grizzlys werden sich auch auf mehr Spiele als bislang einstellen müssen: Alle 15 Klubs erhalten die Lizenz für die kommende Eishockey-Saison 2021/2022 in der DEL. Das ergab die Lizenzprüfung. „Das ist ein sehr gutes Zeichen und ich möchte allen Klubs für die Arbeit danken. Die Prüfung war erneut in Zeiten von Corona nicht einfach. Die Klubs haben allesamt gerade beiden Zuschauern sehr defensiv kalkulieren müssen“, sagt DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke.

Mit den Bietigheim Steelers steht damit auch der Aufsteiger aus der DEL2 final fest. Bietigheim hatte sich bereits sportlich für die DEL qualifiziert. Das heißt auch, bis zu zwei Teams steigen ab, Ziel ist es, wieder 14 Teams in der DEL zu haben.

"Ich freue mich, dass Bietigheim dabei ist", sagt Wolfsburgs Verteidiger Dominik Bittner. "Mein erstes Profijahr habe ich bei den Heilbronner Falken verbracht, also dem Erzrivalen der Steelers. Bei den Spielen ging es immer richtig zur Sache", so der 29-Jährige. "Ich hoffe nur, dass die Steelers sportlich mithalten können. Die Planung mit der Ungewissheit, ob es nicht doch nur die DEL2 bleibt, war sicher schwierig." Dass durch den Aufstieg Bietigheims mehr Spiele anstehen, findet Bittner indes "mega. Wir spielen schließlich lieber, als zu trainieren."

Das Auftaktprogramm freut den Nationalspieler ebenfalls: "Für Eröffnungsspiele ist es immer cool, wenn der Extra-Kick dabei ist." Und das sei gegeben: Das Gastspiel in Köln bedeutet für den neuen Grizzlys-Coach Mike Stewart ein Wiedersehen mit seinem vorherigen Arbeitgeber, "das wird für ihn sicher einen besonderen Stellenwert haben", glaubt Bittner. "Und Krefeld wird die letzte Saison vergessen machen wollen und unglaublich motiviert starten."

Das Auftaktspiel der neuen Saison findet derweil in der Hauptstadt statt. Der Meister Eisbären Berlin empfängt den EHC München, Bully ist am 9. September um 19.30 Uhr. „Nach der positiven letzten Saison mit allen erheblichen Schwierigkeiten und einem tollen WM-Turnier der deutschen Nationalmannschaft, freuen wir uns jetzt schon, dass es bald wieder los geht. Die kommenden Wochen bis zum Saisonstart stehen auch im Zeichen einer möglichen Rückkehr von Zuschauern in die Hallen und Arenen. Wir alle werden sehr glücklich sein, wenn das wieder möglich ist“, so Tripcke.

Die Saison wird für die Olympischen Spiele 2022 in Peking vom 30. Januar bis zum 20. Februar 2022 unterbrochen. Deshalb werden die diesjährigen Play-Offs um die Deutsche Meisterschaft im Best of Five-Modus gespielt.

Am 29. März 2022 beginnt die erste Play-Off-Runde. Die Finalserie startet ab dem 26. oder 27. April 2022.

Die ersten beiden Spieltage im Überblick

Spieltag 1

9.September, 19.30 Uhr

Eisbären Berlin – EHC Red Bull München

10.September, 19.30 Uhr

Iserlohn Roosters – Nürnberg Ice Tigers

Anzeige

Krefeld Pinguine – Düsseldorfer EG

Straubing Tigers – Adler Mannheim

Bietigheim Steelers – ERC Ingolstadt

Kölner Haie – Grizzlys Wolfsburg

Schwenninger Wild Wings – Fischtown Pinguins Bremerhaven

Spieltag 2

12.September, 14.00 Uhr

EHC Red Bull München – Kölner Haie

Nürnberg Ice Tigers – Bietigheim Steelers

12.September, 16.30 Uhr

Düsseldorfer EG – Augsburger Panther

Iserlohn Roosters – Eisbären Berlin

Grizzlys Wolfsburg – Krefeld Pinguine

Fischtown Pinguins Bremerhaven – Straubing Tigers

ERC Ingolstadt – Schwenninger Wild Wings

Und der weitere Spielplan? Der steht weitgehend fest und soll dann nächste Woche veröffentlicht werden.