10. Februar 2020 / 14:42 Uhr

"Virus muss schneller sein, um mich zu kriegen": Dele Alli entschuldigt sich für Coronavirus-Scherz

"Virus muss schneller sein, um mich zu kriegen": Dele Alli entschuldigt sich für Coronavirus-Scherz

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dele Alli erntete mit seinem Snapchat-Video jede Menge negative Kommentare.
Dele Alli erntete mit seinem Snapchat-Video jede Menge negative Kommentare. © 2019 Getty Images
Anzeige

Dele Alli von Tottenham Hotspur hat mit einem Video in sozialen Medien für Wut und Empörung gesorgt. Die Reaktionen waren derart heftig, dass der 23-Jährige die Aufnahme von seinem Snapchat-Account löschte - und sich entschuldigte.

Anzeige
Anzeige

Tottenhams Offensivspieler Dele Alli hat sich am Sonntag für ein Video entschuldigt, das er am Samstag auf seinem Snapchat-Account veröffentlicht hatte. Darin filmte sich der 23-Jährige am Flughafen erst mit einer Atemschutzmaske. Anschließend richtete er die Smartphone-Kamera seiner Auffassung nach auf einen Chinesen und ein Desinfektionsmittel, das er in Anspielung auf das derzeit vor allem in China grassierende Coronavirus mit dem Titel "Dieser Virus muss schneller sein, um mich zu kriegen" versah.

Mehr zum Sportbuzzer

"Das ist komplett inakzeptabel, dass er diesen Mann am Flughafen filmt und Witze über das Coronavirus macht, an dem Menschen sterben. Außerdem füttern solche Videos den Rassismus gegen Chinesen", kommentierte ein User laut Daily Star die Aufnahme, die Dele Alli mittlerweile gelöscht hat.

Dele Alli äußert sich auf Weibo

Am Sonntag bezog der 23-Jährige Stellung in einem Video, das er auf der chinesischen Social-Media-Plattform Weibo veröffentlichte: "Ich möchte mich für das Snapchat-Video entschuldigen. Ich habe es gelöscht, damit niemand einen falschen Eindruck von mir bekommt", sagte der Engländer. Das Coronavirus sei seiner Meinung nach nichts, über das man Witze mache.

Von 2010 bis 2019: Die besten Transfers des Jahrzehnts

Welcher Transfer war im zurückliegenden Jahrzehnt der beste? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die 25 erfolgreichsten Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen.  Zur Galerie
Welcher Transfer war im zurückliegenden Jahrzehnt der beste? Der SPORTBUZZER zeigt die 25 erfolgreichsten Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen.  ©

China verzeichnete am Sonntag rund 37.200 bestätigte Infektionen, außerhalb Chinas hatten sich 324 Menschen infiziert. In China sind bis Sonntag 812 Menschen an den Folgen des Coronavirus gestorben. "Ich schicke meine ganze Liebe, meine Gedanken und Gebete an alle in China", so Alli weiter.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt