29. November 2019 / 17:26 Uhr

Denise Simon gegen Nicole Hansen: Stürmerinnen-Duell beim Babelsberger Derby

Denise Simon gegen Nicole Hansen: Stürmerinnen-Duell beim Babelsberger Derby

Emil Lauer
Märkische Allgemeine Zeitung
Nicole Hansen (l. 03), Daniela Schönke (r. 74),  Babelsberg 03 - Babelsberg 74, Frauen Landesliga 13. Spieltag, Saison 18/19, Potsdam, 17.03.2019, Foto: Benjamin Feller
Führt die Torschützeliste in der Frauen-Landesliga an: Nicole Hansen (l.) von Babelsberg 03. © Benjamin Feller
Anzeige

Frauen-Landesliga: Am Sonntag treffen Babelsberg 74 und Babelsberg 03 mit den torgefährlichsten Spielerinnen der Liga aufeinander.

Anzeige
Anzeige

Es ist das Spiel in der Landesliga der Frauen. Der FSV Babelsberg 74 trifft am Sonntag (14 Uhr) zu Hause auf die Lokalrivalinnen vom SV Babelsberg 03. Beide sind nach zehn Spielen ungeschlagen, haben jeweils 30 Punkte auf dem Konto. Allein die Tordifferenz trennt die Vereine, wodurch 74 auf Platz eins steht. Dabei gibt es nicht nur das Duell des Tabellenersten gegen den Tabellenzweiten, sondern auch den Kampf um die Spitze in der Torjägerliste zu sehen. Derzeit wird diese von der 03erin Nicole Hansen mit 21 Toren angeführt. Denise Simon von Babelsberg 74 ist mit 19 Toren ihre größte Konkurrentin, nachdem sie am Wochenende zweimal gegen Ludwigsfelde traf.

Für die 20-jährige Simon hängt ihr Torerfolg vor allem mit der Leistung des gesamten Teams zusammen. „Ich bekomme gute Vorlagen und suche dann häufig den Abschluss“, erzählt sie. Auch ihr Trainer ist sich der Stärken seiner Stürmerin bewusst. „Es ist schön, so eine Spielerin im eigenen Team zu haben. Sie kann immer treffen und die gegnerischen Abwehrreihen beschäftigen“, erklärt Babelsberg 74-Trainer Ivo Ziemann. Allerdings betont er, wie auch Simon selbst, dass die Mannschaftsleistung dafür ganz entscheidend ist. Diese spielt bei der Konkurrenz der beiden Torjägerinnen auch eine besondere Rolle. „Man möchte natürlich mehr Tore schießen“, sagt Denise Simon. Und dabei würde auch speziell die Mannschaft sie sehr „pushen“.

Mehr Frauenfußball

Nicole Hansen sieht diese Konkurrenz nicht so stark. „Das ist mir nicht wirklich wichtig. Es ist jetzt nicht das Ziel, am Ende in der Torschützenliste über einer bestimmten Spielerin zu stehen“, erklärt sie. Für ihre momentanen Torerfolge sei vor allem ein Punkt wichtig. „Ich denke mittlerweile nicht mehr lange nach und bin dadurch kaltschnäuziger.“ Für 03-Trainer Christian Freynik ist sie „richtig gut.“ Das Derby möchte sie auf jeden Fall gewinnen und meint: „Es wir ein spannendes Spiel, besonders für die Zuschauer.“ Und gerade durch die Rolle des Außenseiters könne man befreit aufspielen. Auch ihr Trainer sieht das Team in der Außenseiterrolle am Sonntag. „Der Kader von 74 ist deutlich besser. Da haben schon viele auf einem höheren Level gespielt als wir“, erklärt Freynik. Zudem haben zwei seiner Spielerinnen am Wochenende Hochzeit. „Da sind dann große Teile der Mannschaft mit dabei. Die kommen dann von der Party zum Spiel.“ Zuvor habe man versucht, die Partie deshalb zu verlegen. 74 wollte dies aber nicht, so der 03-Trainer.

Für Ivo Ziemann sind die Rollen nicht so klar verteilt. „Beide Teams haben noch nicht verloren. Das wird ein spannendes und interessantes Spiel.“ Er hebt außerdem die Offensivreihe von Babelsberg 03 positiv heraus. Diese ist für ihn „sehr gut“. Trotz des Lobes für die gegnerische Offensive möchte man sich nicht dem Gegner anpassen. „Wir wollen unser eigenes Spiel spielen und die eigene Strategie verfolgen“, erklärt Ziemann. So wolle Babelsberg 74 zudem mit der eigenen fußballerischen Leistung und über die Mannschaftsleistung gewinnen. Denise Simon formuliert es noch deutlicher: „Wir wollen auf jeden Fall gewinnen.“

Am Sonntag um 14 Uhr wird sich dann zeigen, ob Babelsberg ihrer Favoritenrolle gegen Babelsberg 03 gerecht wird. Dass mindestens eine der beiden Torjägerinnen dabei eine entscheidende Rolle spielen wird, scheint beinahe schon sicher.

In Bildern: In der Frauen-Landesliga behält der Ligaprimus auswärts mit 3:0 die Oberhand

Greta Jette Förster (l.) schirmt den Ball vor Denise Simon ab. Zur Galerie
Greta Jette Förster (l.) schirmt den Ball vor Denise Simon ab. © Benjamin Feller
Anzeige
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN