25. Juni 2019 / 15:55 Uhr

Dennis Kühl: Ein Treffer an ZDF-Torwand reicht nicht zum alleinigen Sieg

Dennis Kühl: Ein Treffer an ZDF-Torwand reicht nicht zum alleinigen Sieg

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Dennis Kühl vom 1. FC Neubrandenburg traf mit seinem dritten Versuch in die rechte untere Ecke an der ZDF-Torwand.
Dennis Kühl vom 1. FC Neubrandenburg traf mit seinem dritten Versuch in die rechte untere Ecke an der ZDF-Torwand. © ZDF/Screenshot
Anzeige

Der Kicker des 1. FC Neubrandenburg war am Sonnabend im Sportstudio zu Gast. An der Torwand musste Kühl gegen eine Weitsprung-Europameisterin und zwei Fecht-EM-Titelgewinner antreten.

Anzeige
Anzeige

Aus der 1000-Euro-Siegprämie und dem Trikotsatz für seine Mannschaft ist nichts geworden. Dennis Kühl hat den großen Wurf an der ZDF-Torwand verpasst. Sein einer Treffer rechts unten reichte nicht zum alleinigen Sieg. „Natürlich bin ich etwas traurig, aber es war trotzdem etwas ganz Besonderes für mich", wird der Außenbahnspieler des 1. FC Neubrandenburg in einem Bericht des Nordkuriers zitiert. Begleitet nach Mainz wurde er von seinem Teamkollegen Daniel Nawotke.

Mit seinem sehenswerten Tor zum 5:0 beim 6.0-Heimsieg am 30. April gegen die SG Aufbau Boizenburg hatte sich Kühl über eine Online-Abstimmung beim Internetportal fussball.de für das ZDF-Sportstudio qualifiziert. Ursprünglich sollte der Neubrandenburger zunächst nur gegen die Weitsprung-Europameisterin Malaika Mihambo antreten. Da die deutschen Fechter am Samstag-Nachmittag den EM-Titel holten, wurden sie fix in die Sendung eingeladen. Mit dem Säbelfecht-Duo Matyas Szabo und Björn Hübner-Fehrer wuchs für Kühl die Konkurrenz an der Torwand.

Mehr zur Verbandsliga

Während Mihambo alle ihre sechs Versuche nicht verwertete, traf Fehrer für die Fechter einmal rechts unten. Kühl zog nach und traf ebenfalls ins untere Loch. Bei den Schüssen auf das obere Loch blieb Szabo von den EM-Siegern ein Treffer verwehrt. Auch der Herausforderer aus Mecklenburg schaffte es nicht, oben einzulochen, war vor allem bei seinem vorletzten Versuch knapp dran. Somit musste sich Kühl den ersten Rang teilen. Nur als alleiniger Gewinn hätte er die Siegprämie und den Trikotsatz eingestrichen. Das Erlebnis dürfte er dennoch so schnell nicht vergessen.

Die wichtigsten Sommertransfers zur Saison 2019/20 in M-V

Frank Rohde schreit seine Freude nach dem 1:0 für den Greifswalder FC heraus. Zur Galerie
Frank Rohde schreit seine Freude nach dem 1:0 für den Greifswalder FC heraus. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt