28. November 2021 / 11:53 Uhr

„Kühl“ an der Fernseh-Torwand

„Kühl“ an der Fernseh-Torwand

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dennis Kühl an der ZDF-Torwand
Dennis Kühl an der ZDF-Torwand © ZDF
Anzeige

Dennis Kühl vom 1. FC Neubrandenburg steigerte sich an der ZDF-Torwand im Vergleich zu seiner Fernsehpremiere 2019.

Jetzt weiß Dennis Kühl, wie es läuft: Vor zwei Jahren trat der Stürmer des 1. FC Neubrandenburg erstmals an die Torwand im aktuellen Sportstudio des ZDF. Damals versenkte Kühl nur einen von sechs Schüssen im Rund. Am Sonnabend durfte der 28-Jährige wieder ran. Und diesmal knipste der Torjäger dreimal! Zweimal unten, einmal oben.

Anzeige

Das kurze Training zuvor hat sich ausgezahlt. Mit dem „Dreier“ gewann er gegen die sehbehinderte Schwimmerin Elena Semechin und Mareike Miller, die normalerweise Bälle aus dem Rollstuhl im Basketballkorb versenkt, und qualifizierte sich damit für das Shootout am Ende der Saison. Die nächsten vier Minuten Fernsehruhm sind Kühl also gewiss.

Mit diesem Tor hatte es Dennis Kühl zum ZDF-Torwandschießen geschafft