20. April 2018 / 10:39 Uhr

Dennis Trociewicz warnt vor der SG Geest 05

Dennis Trociewicz warnt vor der SG Geest 05

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nach der Niederlage in Schönkirchen wollen Klausdorfs Trainer Dennis Trociewicz und sein Klausdorfer Team gleich wieder in den Jubelmodus zurück.
Nach der Niederlage in Schönkirchen wollen Klausdorfs Trainer Dennis Trociewicz und sein Klausdorfer Team gleich wieder in den Jubelmodus zurück. © Archiv SportGraphics.de
Anzeige

 Concordia in Schleswig favorisiert – Heikendorf vor hoher Hürde in Kropp.

Anzeige

Unter ganz unterschiedlichen Vorzeichen gehen die drei Plöner Landesligisten in die anstehenden Spiele. Während der Heikendorfer SV beim ungeschlagenen Titelfavoriten TSV Kropp die Außenseiterrolle einnimmt, sind Klausdorf gegen den Tabellen-Drittletzten Geest 05 und Concordia Schönkirchen bei Schleswig 06 favorisiert.

Anzeige

TSV Klausdorf – SG Geest 05 (Sbd., 15.30 Uhr)

Nach der vierten Saisonniederlage bläst der TSVK keinen Trübsal, sondern freut sich auf die kommenden Aufgaben. „Wir stehen um zehn Plätze besser als erwartet da. Unser Saisonziel haben wir schon erreicht“, meint Klausdorfs Trainer Dennis Trociewicz, dessen Team im Hinspiel (3:3) 60 Minuten in Unterzahl spielte und nach einer Energieleistung mit dem Schlusspfiff noch einen Punkt rettete. „Wir wissen, dass wir in jedem Spiel alles abrufen müssen, um Erfolg zu haben. Das hat gegen Schönkirchen mal nicht geklappt. Ich würde mich freuen, wenn wir gegen Geest wieder unsere 100 Prozent auf den Platz bringen“, erklärt der Coach, der wieder auf Innenverteidiger Tobias Skoruppa zurückgreifen kann.



Schleswig 06 – TSG Concordia Schönkirchen (Sbd., 14 Uhr)

Durch den 3:1-Erfolg im Derby gegen Klausdorf hat sich Concordia im Tabellenmittelfeld festgesetzt. „Im Winter haben wir Platz sieben als Saisonziel ausgegeben. Das war bei elf Punkten Rückstand schon eine Aufgabe. Jetzt sind wir in Schlagdistanz. Diesen Flow wollen wir nutzen und weiter punkten. Aber wir kommen jetzt vom Filetsteak-Derby zur Hausmannskost. Glücklicherweise finden wir mometan die richtige Einstellung zu jedem Spiel“, hat TSG-Trainer Stefan Köpke keine Sorge, dass nach sechs ungeschlagenen Spielen die Konzentration nachlässt.

Mehr zur Landesliga Schleswig

Die Partie zwischen dem TSV Altenholz und dem TSV Klausdorf in Bildern:

Fabian Hunze (links) wird von Klausdorfs Kevin Woehlk abgeschirmt. Zur Galerie
Fabian Hunze (links) wird von Klausdorfs Kevin Woehlk abgeschirmt. ©

TSV Kropp – Heikendorfer SV (Sbd., 14 Uhr)

Vor einer eminent schweren Auswärtshürde steht der Heikendorfer SV. Die Gastgeber stellen mit 79 Treffern die Torfabrik der Liga. Darüber hinaus verfügt der TSVK mit Lars Horstinger (26 Tore) über den Top-Torjäger der Landesliga. Nach der überraschenden 1:2-Heimniederlage gegen den TSV Altenholz ist im Lager des HSV Ernüchterung eingetreten. „Wir haben überhaupt nicht zu unserem Spiel gefunden und letztendlich verdient verloren“, so HSV-Chefcoach David Lehwald. Sollten die Heikendorfer an die gezeigte Leistung vom Hinspiel anknüpfen, ist etwas Zählbares drin. Das Spiel endetet leistungsgerecht 2:2-Unentschieden. „Aber auch nur, wenn wir auch an unsere Leistungsgrenze gehen“, dämpft Lehwald die Erwartungen.