10. September 2021 / 10:39 Uhr

Der DFB bittet Hansa Rostock zur Kasse

Der DFB bittet Hansa Rostock zur Kasse

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das Hansa-Vereins-Logo am Stadion in Rostock (Mecklenburg-Vorpommern).
Das Hansa-Vereins-Logo am Stadion in Rostock (Mecklenburg-Vorpommern). © Bernd Wüstneck/dpa
Anzeige

Erste Geldstrafe der neuen Saison: Fans hatten beim DFB-Pokalspiel gegen Heidenheim Pyrotechnik gezündet.

Geldstrafe für den FC Hansa Rostock: Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Zweitligaaufsteiger im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger zu einer Geldstrafe in Höhe von 4800 Euro verurteilt.

Anzeige

Das waren die beeindruckendsten Choreografien der Hansa-Fans.

Die Fans des FC Hansa Rostock Zur Galerie
Die Fans des FC Hansa Rostock ©

Rostocker Zuschauer hatten während des DFB-Pokal-Heimspiels gegen des 1. FC Heidenheim (3:2) am 8. August mindestens acht pyrotechnische Gegenstände gezündet.