06. März 2022 / 22:36 Uhr

Der Eckernförder SV bucht das Meisterrunden-Ticket

Der Eckernförder SV bucht das Meisterrunden-Ticket

Jan-Phillip Wottge
Kieler Nachrichten
Seit der Saison 2018/19 Coach des Eckernförder SV: Maik Haberlag.
Seit der Saison 2018/19 Coach des Eckernförder SV: Maik Haberlag. © Jan-Phillip Wottge
Anzeige

Der Eckernförder SV bleibt das Überraschungsteam der Fußball-Oberliga. Nachdem sich die Haberlag-Schützlinge bereits für das SHFV Lotto-Masters, das 2023 ausgespielt wird, qualifizieren konnten, sicherten sie sich durch einen 1:0-Heimsieg gegen den TSV Altenholz nun auch endgültig einen Platz in der Meisterrunde.

Jannes Mohr erzielte vor 157 Zuschauern am Bystedtredder das Tor des Tages (58.). Die Altenholzer beendeten das Duell nur mit neun Spielern, weil in der Schlussphase erst Kapitän Jon Sören Jessen (90./Gelb-Rot) und schließlich Torwart Jan Detlefsen (90.+4/Rote Karte wegen Unsportlichkeit) des Feldes verwiesen wurden.

Anzeige

Weil der SV Frisia 03 Risum-Lindholm und Inter Türkspor Kiel am kommenden Wochenende im direkten Duell aufeinandertreffen, kann der Eckernförder SV zwei Spieltage vor dem Vorrundenende nicht mehr aus den Top4 der Nordstaffel verdrängt werden.

Neben dem ESV stehen bereits TSB Flensburg, der TSV Bordesholm (beide Nordstaffel) sowie aus dem Süden der SV Eichede und der SV Todesfelde als Teilnehmer der Meisterrunde mit. Drei weitere Qualifikanten werden bis zum 20. März ermittelt.