18. Oktober 2020 / 13:57 Uhr

Der Ex-Kapitän geht von Bord: Christian Biermann verlässt GW Siebenbäumen

Der Ex-Kapitän geht von Bord: Christian Biermann verlässt GW Siebenbäumen

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
Christian Biermann verlässt GW Siebenbäumen vorzeitig.
Christian Biermann verlässt GW Siebenbäumen vorzeitig. © Agentur 54°
Anzeige

Bei Landesligist GW Siebenbäumen endet eine Ära

Anzeige

GW Siebenbäumen und Christian Biermann gehen ab sofort getrennte Wege. Der Ex-Kapitän und der Verein einigten sich am Freitag auf eine vorzeitige Auflösung der noch bis Juni 2021 fixierten Zusammenarbeit.

Anzeige

Biermann nicht einverstanden mit Meinung des Trainerteams

Dass sich die Wege des dienstältesten Spielers und Siebenbäumen trennen, kommt nicht ganz überraschend. Der 34-Jährige verlor vor der Saison nicht nur sein Amt als Spielführer an Timo Dankert (26), sondern auch seinen Stammplatz in der Innenverteidigung an den zuletzt vereinslosen Neuzugang Sascha Woelki (29). „Dieser Schritt war gewiss einer der schwersten Entscheidungen in meiner fußballerischen Laufbahn. Dennoch haben die letzten eineinhalb Monate mir nochmal ausdrücklich verdeutlicht, dass das Trainerteam und ich in sportlichen, sowie menschlichen Fragen grundlegend anderer Meinung sind“, sagt Biermann zum LN-Sportbuzzer. „Einige Entscheidungen konnte ich persönlich nicht nachvollziehen, daher sehe ich es nur als konsequent an, jetzt einen Schlussstrich zu ziehen!“

Mehr zu GW Siebenbäumen

Innenverteidiger blickt auf tolle Zeit zurück

Erst im April hatte der 1,83 m große Verteidiger seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Insgesamt sechs Jahre hat er für die Lauenburger gespielt. 2014 kam er vom VfL Oldesloe und hat davor mit dem SV Eichede (2009 bis 2011) Oberligaerfahrung (33 Spiele) gesammelt. „Ich möchte die Zeit in Siebenbäumen aber nicht missen. Die letzten Jahre waren insgesamt mit mehr als über 150 Ligaspielen dennoch eine wundervolle Zeit. Der Mannschaft wünsche ich weiterhin sportlichen Erfolg und dass sie das Ziel des Aufstieges dieses Jahr schaffen“, erklärt er und möchte sich „beim Verein, den Offiziellen, den Ehrenamtlichen und den Fans für eine tolle gemeinsame Zeit“ bedanken.

Wohin führt Biermanns Weg?

Ans Aufhören denkt der Defensivspieler aber längst noch nicht. „Diese Woche war ich bisschen down und der Spaß am Fussi war mir vergangen. Aber gegen diverse Anfragen würde ich mich nicht generell verschließen. Das gebietet immer schon der Respekt den Vereinen gegenüber“, sagt Biermann, der in der laufenden Saison noch kein Pflichtspiel für die Grün-Weißen absolviert hat, so dass ein Wechsel jederzeit problemlos möglich.

GW Siebenbäumen verabschiedet Biermann und hält sich bedeckt

Der Verein verzichtet indes näher auf die Gründe der Trennung einzugehen. „Der SV Grün Weiß Siebenbäumen bedankt sich ausdrücklich bei Christian für sechs (meistens) erfolgreiche Jahre, in dem Christian mit seiner ehrgeizigen Einstellung immer vorangegangen ist. Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft“, sagt Vorsitzender Marco Kalcher in einer offiziellen Pressemitteilung. Beim 0:7 im Landespokal gegen den TSB Flensburg gehörte Biermann schon nicht mehr zum Aufgebot von Trainer Manuel Plähn, der früher mit ihm selbst noch zusammengespielt hat.