16. Januar 2020 / 12:38 Uhr

Der MBC empfängt die Veilchen: Tempobasketball gegen kontrollierte Offensive

Der MBC empfängt die Veilchen: Tempobasketball gegen kontrollierte Offensive

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Vor Alex Ruoff haben die Wölfe viel Respekt.
Vor Alex Ruoff haben die Wölfe viel Respekt. © Swen Pförtner
Anzeige

Das Team mit der schlechtesten Bilanz empfängt die derzeit heißeste Mannschaft der Basketball-Bundesliga: Die BG Göttingen ist am Sonnabend beim Syntainics MBC in Weißenfels gefordert. Doch die Partie wird für die Veilchen kein Selbstläufer werden.

Anzeige
Anzeige

Setzt die BG Göttingen ihren Höhenflug in der Basketball-Bundesliga auch beim Syntainics MBC fort? Diese spannende Frage wird am Sonnabend in der Stadthalle Weißenfels beantwortet. Obwohl die Voraussetzungen beider Teams unterschiedlicher nicht sein könnten – die Veilchen kommen mit breiter Brust und vier Siegen in Folge, der MBC kassierte zuletzt fünf Niederlagen – darf die BG das Tabellenschlusslicht nicht unterschätzen.

Bei der Mannschaft von Trainer Björn Harmsen herrscht nach erst zwei Saisonsiegen Alarmstufe Rot: Die Wölfe sind deshalb noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben Tremmel Darden zurückgeholt. Der Shooting Guard, der großen Anteil am Klassenerhalt im Vorjahr hatte, soll bei seinem alten Club für dringend benötigte Ruhe im Aufbauspiel und offensiv für die entscheidenden Punkte sorgen.

Größenvorteile beim MBC

Zudem kehren Strahinja Micovic und Benedikt Turudic in den Kader des Mitteldeutschen BC zurück, nur Center Joey Dorsey muss weiter verletzt passen. Doch die beiden Hünen – Micovic misst 2,05 Meter, Turudic 2,07 Meter – werden Dylan Osetkowski, Dennis Kramer und BG-Neuzugang Adam Waleskowski unter den Körben ordentlich fordern.

Respekt haben die Hausherren besonders vor Alex Ruoff: „Seitdem Alex Ruoff zurückgekehrt ist, haben die Veilchen alles gewonnen, er ist also ein Erfolgsfaktor“, sagt der MBC-Coach. Dennoch haben die Weißenfelser das Motto „Veilchen pflücken“ ausgegeben. Und sie sind sicher nicht chancenlos, denn obwohl erst vier Pluspunkte auf dem Konto stehen, gestaltete das Team die meisten Spiele relativ eng. Die höchste Saisonniederlage kassierte die Harmsen-Fünf gegen die EWE Baskets Oldenburg (86:113).

BG Göttingen - ALBA BERLIN, BBL 2019/20

BG Göttingen - ALBA BERLIN, BBL 2019/20 Zur Galerie
BG Göttingen - ALBA BERLIN, BBL 2019/20 © Pförtner
Anzeige

Ein Heimvorteil, der keiner ist

Die Stadthalle in Weißenfels ist für den MBC in dieser Saison jedoch noch kein Erfolgsfaktor. Vor dem letzten Spiel der Hinrunde steht dort noch kein Punktgewinn auf dem Zettel. Umso motivierter werden die Spieler sein, endlich für den ersten Heimsieg zu sorgen. Zum X-Faktor könnte Andrew Warren werden. Der 32-jährige Routinier im Trikot der Weißenfelser erzielte gegen ALBA Berlin vor drei Wochen seine Saisonbestleistung von 28 Punkten, auch auf Kaza Kajami-Keane sollten die Veilchen aufpassen. Für ihn stehen 31 Punkte als Bestmarke zu Buche.

Es wird das Duell zwischen Tempobasketball und gediegenem Spielaufbau: Während der MBC auf schnelle Abschlüsse und Fastbreaks setzt, ist die BG in dieser Saison eher an einer kontrollierten Spielweise interessiert. Das schlägt sich auch im Punkteschnitt nieder: Der MBC erzielt knapp 90 Zähler pro Partie, bei den Veilchen sind es nur 80. Allerdings ist die Defense der Wölfe meist zu löchrig, um daraus Kapital zu schlagen. So ließ Weißenfels in den letzten drei Spielen jeweils mehr als 100 Punkte zu.

Die BG ist das heißeste Team der Liga – nach Bayern

Dabei offenbart sich das gleiche Problem, dass die Göttinger durch die Nachverpflichtung von Ruoff abgestellt zu haben scheinen: den Einbruch zum Spielende. Die wieder genesenen Spieler und Neuzugang Darden sollten Gold wert sein, damit auch in knappen Spielen die Puste nicht ausgeht.

Es bleibt die Frage nach dem Selbstvertrauen. Denn während die BG derzeit das heißeste Team der Liga stellt, Bayern München einmal ausgenommen, gab es beim MBC in letzter Zeit nur wenig zu lachen. Hier liegt der Vorteil eindeutig aufseiten der Veilchen.

Die Partie in der Stadthalle Weißenfels beginnt am Sonnabend um 20.30 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse.

Von Tobias Christ

Mehr zu den aktuellen Themen im SPORTBUZZER
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN