21. März 2016 / 18:28 Uhr

Der Nachwuchs von Lok Leipzig unter Dampf in KW 11

Der Nachwuchs von Lok Leipzig unter Dampf in KW 11

Carsten Gottlieb
SPORTBUZZER-Nutzer
Novum - alle Nachwuchsteams aus Probstheida blieben an diesem Wochenende unbesiegt. USER-BEITRAG
Novum - alle Nachwuchsteams aus Probstheida blieben an diesem Wochenende unbesiegt. © CaGo
Anzeige

Novum - alle Nachwuchsteams aus Probstheida blieben an diesem Wochenende unbesiegt.

Anzeige

Von den A-Junioren bis zur F2 - kein Spiel verloren! Am Ende dieses Spieltags, der vor allem durch frühe Tore und späte Entscheidungen geprägt war, konnte sich der Lok-Nachwuchs sechs Siege und zwei Unentschieden erspielen. Ein Novum, dass kein Spiel des Nachwuchses im Ligabetrieb verloren ging.

Anzeige

Die A-Junioren haben ihr richtungsweisendes Spiel gegen den drittplatzierten VFC Plauen mit 4:2 gewonnen. Ein Doppelschlag und ein Gegentor in vier Minuten brachten die 2:1 Halbzeitführung. Dem 3:1 folgte der erneute Anschluss, dem aber in der 79. Minute die 4:2 Entscheidung folgte.

Die U17 ging ebenfalls mit einem schnellen Doppelschlag in Führung und schien unmittelbar nach dem Wiederanpfiff eine beruhigende 3:0 Führung nach Hause zu bringen, ehe die Gastgeber von der SG Weixdorf innerhalb von vier Minuten den Anschluss erzielten und auch in diesem Spiel erst kurz vor Schluss die 4:2 Entscheidung für die Blau-Gelben fiel.



Eine klare Angelegenheit war das Spiel der U16 gegen die SpG Großpösna / Fuchshain. Mit einem 6:1 Sieg belegt man weiterhin Platz zwei in der Tabelle.

Die torreichste und turbulenteste Begegnung lieferte die U15 beim VfL Pirna-Copitz 07 ab. Nachdem die Probstheidaer den Auftakt völlig verschliefen und nach sechs Minuten 2:0 zurücklagen, stand es nach zwölf Minuten 2:2 und weitere 13 Minuten später führten die Blau-Gelben. Ein Doppelschlag in der 42. und 45. Minute sorgte für eine 2:5 Führung. Die Leipziger kassierten aber innerhalb von zwei Minuten den Anschluss (50./52.), um selbst wieder kurz vor Schluss noch zweimal zum 4:7 Endstand einzunetzen.

Die U14 hatte auf dem Kunstrasen beim FSV Oschatz einen weitaus schwereren Stand. Gegen einen, vor allem auf Spiel- und Torverhinderung bedachten Gegner, konnten die Blau-Gelben ihre Dominanz nicht in mehr als ein Tor ummünzen und kassierten mit einem Konter das 1:1, welches den Endstand bedeutete.

Der FC Erzgebirge Aue dominierte gegen die U13 die erste Halbzeit und Trainer Rom war sich bewußt, dass das 0:0 zur Halbzeit schmeichelhaft war. In der zweiten Halbzeit drehten die Probstheidaer auf und - im Gegensatz zur Vorwoche mit einem glücklichen Ende - gelang ihnen zwei Minuten vor Schluss der insgesamt verdiente 1:0 Siegtreffer.

Der U12 gelang im Sechs-Punkte-Spiel gegen den SC Hartenfels Torgau ein vor allem auch spielerisch überzeugender 4:1 Sieg, der die Blau-Gelben auf Platz acht brachte und der, einen Sieg im nächsten Sechs-Punkte-Spiel gegen Olympia vorausgesetzt, die "Mission Mittelfeldplatz" in sichere Bahnen bringen kann.

Den Tabellendritten VfK Blau-Weiß Leipzig hatte die U10 zu Gast und die Blau-Gelben dominierten die Partie deutlich, um am Ende mit 6:1 als Sieger den Platz zu verlassen.

Auch die U9 siegte souverän gegen den SV Panitzsch/Borsdorf und stand von Beginn an unter Volldampf, denn schon nach fünf Minuten führte man mit 2:0 und legte bis zur Halbzeit noch drei Tore nach, um am Ende das Spiel mit 9:1 zu gewinnen.

Die U8 schien bis kurz vor Schluss ohne Punkte zu bleiben, obwohl man schon 2:0 in Führung gelegen hatte, die der Gastgeber von der SG Leipzig-Bienitz aber drehen konnte. In der letzten Minute gelang aber noch der 3:3 Ausgleich, so dass keine Nachwuchsmannschaft aus Probstheida an diesem Wochenende ein Punktspiel verlor.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!