09. Mai 2016 / 08:44 Uhr

Der Nachwuchs von Lok Leipzig unter Dampf in KW 18

Der Nachwuchs von Lok Leipzig unter Dampf in KW 18

Carsten Gottlieb
SPORTBUZZER-Nutzer
Die aktuellen Ergebnisse und Spielzusammenfassungen der Nachwuchsteams aus Probstheida. USER-BEITRAG
Die aktuellen Ergebnisse und Spielzusammenfassungen der Nachwuchsteams aus Probstheida. © C. Bauer
Anzeige

Die aktuellen Ergebnisse und Spielzusammenfassungen der Nachwuchsteams aus Probstheida.

Probstheida. Vier Siege und zwei Unentschieden haben sich die Nachwuchsmannschaften des 1. FC Lok Leipzig in dieser Woche erspielt.

Anzeige

Den A-Junioren gelang es trotz einer 3:1 Führung bei der SG Dresden-Striesen nicht, als Sieger nach Leipzig zurückzukehren. Sie verloren nicht nur einen Spieler per Ampelkarte, sondern auch zwei Punkte beim 3:3 Unentschieden.

Auch die B1-Junioren konnten eine zweimalige Führung nicht zum dreifachen Punktegewinn nutzen und mußten sich mit einem 2:2 Remis gegen den FSV Zwickau begnügen.

Der U14 des 1. FC Lok Leipzig hingegen gelangen zwei 3:0 Siege innerhalb von vier Tagen in der Landesklasse Nord. Während man am Mittwoch beim JFV Union Torgau erst in der zweiten Halbzeit die Überlegenheit in Toren manifestieren konnte, schoss man am Sonntag im Spitzenspiel des Zweiten gegen den Dritten schon in der 28. Minute das 1:0. Die Entscheidung brachte ein Doppelschlag in der 40. und 43. Minute, die zum 3:0 Endstand führten.

Nachdem die D2 im Sechs-Punkte-Spiel gegen Olympia trotz drückender Überlegenheit ohne Punkte blieb, gastierte Lok Engelsdorf, Vierter der Tabelle, auf dem Bruno-Plache-Gelände. Und die Blau-Gelben revanchierten sich für die schmerzliche 8:2 Niederlage der Hinrunde. 2:0 führten die Gastgeber, bevor der Anschlusstreffer wieder die Spannung steigen ließ. In der 45. Minute fiel dann das entscheidende 3:1, dem die Engelsdorfer nichts mehr entgegensetzen konnten.

Die U12-Junioren haben damit einen vorentscheidenden Schritt Richtung Mittelfeld getätigt und können dies nächste Woche in Markkleeberg zementieren.


Schon zu Beginn der KW18 gelang der E1 des 1. FC Lok ein 5:3 Sieg gegen die U10 von RB Leipzig. Zwischen der 13. und 19. Minute gelang einem Lok-Spieler ein Hattrick, dem er mit einem Doppelschlag in der 27. bzw. 29. Minute zwei weitere folgen ließ und damit für die Entscheidung in diesem Spiel sorgte.