23. April 2019 / 14:15 Uhr

Der neue Trainer des VfL Wolfsburg: Am Karriere-Ende stand eine Not-OP

Der neue Trainer des VfL Wolfsburg: Am Karriere-Ende stand eine Not-OP

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Musste im Sommer 2011 seine aktive Karriere beenden: Der neue VfL-Trainer Oliver Glasner.
Musste im Sommer 2011 seine aktive Karriere beenden: Der neue VfL-Trainer Oliver Glasner. © imago sportfotodienst
Anzeige

Der VfL hat am Dienstagmittag mit Oliver Glasner vom Linzer ASK seinen neuen Trainer bekannt gegeben. Der ehemalige Profi musste sich im Sommer 2011 einer Not-OP unterziehen.

Glasner hatte sich am 31. Juli 2011, damals noch als Spieler der SV Ried, in einem Spiel bei Rapid Wien bei einem Zusammenstoß mit Rapids Mario Sonnleitner eine Gehirnerschütterung zugezogen. Und dennoch war der ehemalige Innenverteidiger drei Tage später mit seinem Team zum Europa-League-Spiel bei Bröndby Kopenhagen geflogen. Beim leichten Training mittags vor dem Spiel verspürte er dann wieder Schmerzen, er brach die Einheit ab und fuhr ins Hotel. Nach dem Training hatte sich Glasner in Absprache mit dem damaligen Ried-Coach Paul Gludovatz entschieden, nicht zu spielen.

Anzeige

"Von da an weiß ich nichts mehr"

"Dann bin ich duschen gegangen und habe starke Kopfschmerzen bekommen", erzählte Glasner mal der Tageszeitung "Kurier". Zimmerkollege Thomas Gebauer hatte daraufhin den Teamdoktor gerufen. "Von da an weiß ich nichts mehr. Leichte Erinnerungen habe ich an das erste Krankenhaus in Kopenhagen. Ich habe noch kurz meine Frau angerufen und ihr gesagt, dass ich in eine Spezialklinik überstellt werde. Dann weiß ich bis nach der Operation gar nichts mehr", so Glasner über seine Erinnerungslücken.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Trainer aus Österreich in der deutschen Bundesliga

Trainer aus Österreich in der deutschen Bundesliga Zur Galerie
Trainer aus Österreich in der deutschen Bundesliga ©

Eine Woche nach der Entfernung eines Blutgerinnsels im Kopf durfte der ehemalige Ried-Kapitän nach Österreich zurück. Im Krankenhaus in Ried wurde der damals 36-Jährige weiter behandelt. Im Dezember 2011 verkündete er dann seinen Rücktritt. "Ich war sonst immer sehr ehrgeizig, ich habe jetzt aber abgeschlossen und es ist der richtige Zeitpunkt", erklärte Glasner damals seine Entscheidung, die im Krankenhaus in Ried getroffen wurde. Auch auf Anraten der Ärzte. Der dreifache Familienvater: "Die Ärzte haben mir abgeraten, wieder zu spielen." Bis heute verzichtet der neue VfL-Trainer angeblich auf Kopfbälle.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.