20. März 2019 / 12:57 Uhr

Der Panzenberg ist bereit für das Spitzenspiel!

Der Panzenberg ist bereit für das Spitzenspiel!

Stefan Freye
Weser-Kurier
BSV-KSV6
BSV-KSV6
Anzeige

Die Partie zwischen dem Bremer SV und dem FC Oberneuland wird aber wohl das letzte Mal auf dem alten Rasen ausgetragen

Anzeige
Anzeige

Es sieht ganz gut aus: Das große Bremen-Liga-Spitzenspiel zwischen dem Bremer SV und dem FC Oberneuland am 19. April sollte auf dem Panzenberg ausgetragen werden können. Nachdem das Hinspiel im Dezember bereits angesichts der schwierigen Platzverhältnisse abgesagt worden war und der BSV noch am Wochenende auf den Hohweg ausweichen musste, ist jedenfalls Besserung in Sicht.

„Der Platz ist noch tief, aber wir gehen davon aus, dass wir schon das nächste Heimspiel gegen die BTS Neustadt auf dem Panzenberg austragen werden“, sagt BSV-Präsident Peter Warnecke. Ihm geht es wie den meisten anderen Beobachtern auch: „Ein Spiel wie gegen den FC Oberneuland kann nur am Panzenberg ausgetragen werden.“ Sollte es tatsächlich für das womöglich vorentscheidende Duell reichen, so wäre damit allerdings auch ein zeitweiliger Abschied verbunden. Die Partie gegen den FCO dürfte nämlich das vorerst letzte Spiele im kleinen Stadion sein. Denn läuft alles nach Plan, wird der Rasen danach erneuert. „Die Ausschreibung vom Sportamt ist raus, und am 16. April läuft die Frist ab“, erläutert Warnecke. Die sich anschließenden Arbeiten sollen den Platz am Panzenberg nicht nur mit einem Rollrasen versehen; auch ein neuer Untergrund, eine Drainage sowie eine Bewässerung sind vorgesehen – und dann würden die bangen Fragen nach dem Zustand der Spielstätte womöglich der Vergangenheit angehören. Das bedeutet allerdings: Gewinnt der Bremer SV die Meisterschaft und nimmt an der Aufstiegsrunde zur Regionalliga teil, wäre eine Ausweichspielstätte notwendig. „Dann müssen wir sehen, dass wir irgendwo einen Platz kriegen“, so Peter Warnecke. Die Lösung sei allerdings vom jeweiligen Gegner abhängig – womöglich ließe sich das betreffende Heimspiel dann auch am Hohweg austragen.