11. März 2022 / 10:09 Uhr

Der SPORTBUZZER-Podcast zu RB Leipzig: Streichs Catenaccio trifft untreue DFB-Gesellen

Der SPORTBUZZER-Podcast zu RB Leipzig: Streichs Catenaccio trifft untreue DFB-Gesellen

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
Meigl Hoffmann und Guido Schäfer haben noch einmal viel zu besprechen.
Meigl Hoffmann und Guido Schäfer haben wieder Redebedarf. © P. M. Hoffmann
Anzeige

RB Leipzig spielte am vergangenen Wochenende nur 1:1 gegen Freiburg und nun müssen die Roten Bullen nach Fürth. Zudem befassen sich "Die Rückfallzieher" mit dem Pariser Ausscheiden aus der Champions League und der Wahl des neuen DFB-Präsidenten. Guido Schäfer und Meigl Hoffmann haben also wieder genug Gesprächsstoff für einen Themen-Doppelpass. 

Leipzig. Meigl Hoffmann hatte es/ihn kommen sehen, den Nicht-Sieg der Roten Bullen gegen Freiburg, firmiert nach seinem Unentschieden-Tipp nach eigener Einschätzung „ab sofort und unverzüglich“ unter Fußball-Experte. Folge: Der überschäumende Part der Rückfallzieher reklamiert bei der 78. Ausgabe der zwei lustigen Drei den Löwen-Anteil an Redezeit.

Anzeige

Hoffmanns derb beschnittener Podcast-Partner Guido Schäfer erklärt Meigls Glückstreffer feinsinnig-hintergründig („auch ein Korn findet mal ein Huhn“) und macht Christian Streichs Abkehr von Schönheit und Anmut verantwortlich fürs schnöde 1:1. „Von wegen Breisgau-Brasilianer“, ätzt Silberrücken Schäfer, „das war Beton-Rühren aus gräulichen Catenaccio-Zeiten.“ Nein, Meigl, Catenaccio ist weder ein italienischer Fußballer noch ein Verwandter des Cappuccinos, sondern die fürchterlich defensive italienische Türriegel-Herangehensweise aus den 70er Jahren.

Weitere Themen der Hörspiel-Giganten: Die Wahl des neuen DFB-Präsidenten, die rund um die Frankfurter AH-Combo kursierenden Untreuevorwürfe, das Pariser Ausscheiden aus der Champions League und der harte und steinige Weg, den RB in Fürth zu gehen hat.

Anzeige

Präsentiert werden die Rückfallzieher vom weltbekannten Weltunternehmen Möbel Grieger. Birgit und Bernd Roth leiten in Gerichshain die größte Filiale ihres Imperiums, haben sich trotz weltweiter Welterfolge einen unverstellten Blick auf die kleinen Dinge des Lebens erhalten. Hoffmann: „Damit ist ausdrücklich nicht Guidos Intellekt gemeint.“

Kritik, Lob, Anregungen? Bitte Mail an g.schaefer@lvz.de