28. Januar 2022 / 13:10 Uhr

Der SPORTBUZZER-Podcast zu RB Leipzig: Wenger zu den Bullen und Neymar Qualitäten

Der SPORTBUZZER-Podcast zu RB Leipzig: Wenger zu den Bullen und Neymar Qualitäten

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
Meigl Hoffmann und Guido Schäfer haben noch einmal viel zu besprechen.
Meigl Hoffmann und Guido Schäfer haben wieder Redebedarf. © P. M. Hoffmann
Anzeige

Die Stelle des Sportdirektors bei RB Leipzig ist schon viel zu lange vakant. "Die Rückfallzieher" Guido Schäfer und Meigl Hoffmann in der 73. Podcast-Folge über mögliche Nachfolger und die neue Neymar-Netflix-Serie.

Leipzig. "Die Rückfallzieher" stehen kurz vorm 75., sind vorfreudig erregt, blasen Luftballons auf, spannen Lichterketten - und packen im Hier und Jetzt mit ihren schwieligen Händen heiße Eisen an. Zentrale Frage von Meigl Hoffmann und Guido Schäfer in Podcast-Ausgabe 73: Wer wird Sportdirektor bei RB Leipzig? Der Job ist ewig vakant, hoch dotiert und von existenzieller Wichtigkeit.

Anzeige

Schäfer hält einen Mann mit internationalem Anstrich für wahrscheinlich und wirft den Namen Arséne Wenger in den Ring. Der Franzose mit dem blickdichten Haar spricht französisch und könnte den französisch sprechenden RB-Franzosen die Schnittmenge zwischen dem Sturm auf die Bastille und dem auf die Bayern (nächstes RB-Spiel am 5. Februar) näher bringen.

Weitere Themen des Altherren-Duos Hoffmann/Schäfer: Die herzerwärmende Netflix-Serie über Herrn Neymar und Domenico Tedescos hohe Kunst der Weglassung. Quintessenz: Neymar ist anders als alle denken, lieb und erdverbunden. Und Tedesco lässt Fußball spielen, der Punkte bringt. Der ist wie Meigl und Guido - weder schön noch anmutig.

Anzeige

Präsentiert werden die zwei lustigen Drei von Martin Schenke & Dirk Kinne - Maß aller Dinge in Sachen Zigarren, Zigarillos, Zigaretten, Pfeifen, hochgeistige Getränke und Über-den-Tellerrand-Gespräche. Wer das Tabak-Kontor in der Hainstraße zum ersten Mal betritt, vergießt stehenden Fußes bittere Tränen und fragt sich mit Blick aufs Kleinod: „Warum erst jetzt, weshalb war ich nicht früher hier?“

Kritik, Lob, Anregungen? Bitte Mail an g.schaefer@lvz.de