14. August 2020 / 16:33 Uhr

Der SV Lengede bleibt geduldig und gewinnt Testspiel mit 2:0

Der SV Lengede bleibt geduldig und gewinnt Testspiel mit 2:0

Lukas Everling
Peiner Allgemeine Zeitung
Test gegen den BSC Acosta: Noah Selter (in Rot) erzielte das 1:0 für den SV Lengede.
Test gegen den BSC Acosta: Noah Selter (in Rot) erzielte das 1:0 für den SV Lengede. © Ralf Büchler
Anzeige

Viertes Spiel der Vorbereitung und nun bei einem Torverhältnis von 9:1 angekommen. Für den SV Lengede läuft es in dieser Phase knapp drei Wochen vor dem Bezirkspokal-Start schon sehr gut. Gegen den BSC Acosta bauten sie das Spiel geordnet auf und gewannen ohne große Probleme mit 2:0.

Anzeige

Nicht mit dem Kopf durch die Wand: Unter diesem Motto stand das vierte Testspiel des SV Lengede. Gegen den BSC Acosta agierte der Fußball-Landesligist sehr geduldig, kontrollierte über weite Strecken den Ball und gewann souverän mit 2:0.

SV Lengede – BSC Acosta 2:0 (1:0). Nachdem der Lengeder Klaas Gatermann nach zehn Minuten mit einem direkten Freistoß an Acostas Schlussmann scheiterte, verlief die erste Hälfte chancenarm. Lengede hatte den Ball in den eigenen Reihen und versuchte über Semi Boog, der sich als Sechser immer wieder zwischen die Verteidiger fallen ließ, das Spiel aufzubauen.

Mehr zum SV Lengede

Doch zu selten fanden die Lengeder eine Lücke. „Das ist kein großes Problem“, sagt Lengedes Trainer Kai Olzem, dessen Team sich genau an die Marschroute gehalten habe. Denn es war geduldig. „Das muss man sein, wenn man gegen einen defensiven, taktisch gut stehenden Gegner spielt“, meint der Trainer. Und ein Tor fiel dann vor der Pause ja doch noch.

Radu Grosu tauchte im Zentrum auf und hob den Ball über die Abwehr auf den eingelaufenen Noah Selter, der zum 1:0 vollstreckte – da war die Nachspielzeit beinahe abgelaufen. Lengede bekam sogar noch eine Chance: Stürmer Alexander Künne verfehlte aber das Tor.

Zur zweiten Hälfte wechselten die Lengeder mit Justin Folchmann, Andre Beuster und Brian Behrens „mehr Zielstrebigkeit und Ballsicherheit“ ein. Folchmann war es dann auch, der in der 55. Minute auf 2:0 erhöhte.

Die Lengeder hatten drei weitere große Chancen, doch es blieb beim 2:0. Acosta kam selten gefährlich vor das Lengeder Tor. Vor der Pause lediglich einmal und in der zweiten Hälfte – ihnen wurde ein Treffer wegen Abseits aberkannt – erst in der Schlussphase.

Tore: 1:0 Noah Selter (45.+2), 2:0 Justin Folchmann (55.).

Von Lukas Everling