05. April 2021 / 18:45 Uhr

Der SVE Comet Kiel läuft für den guten Zweck

Der SVE Comet Kiel läuft für den guten Zweck

Michael Felke
Kieler Nachrichten
Die Spieler des SVE Comet Kiel laufen für den guten Zweck.
Die Spieler des SVE Comet Kiel laufen für den guten Zweck. © hfr
Anzeige

Der SVE Comet Kiel verbindet Nützliches mit Gutem. Der Landesligist startet von Ostermontag an bis Sonntag eine Lauf-Challenge und sammelt mit jedem absolvierten Kilometer ein paar Euro für die Aktion „Kiel hilft Kiel“ ein.

Anzeige

„Die Jungs engagieren sich für eine gute Sache. Das hat doch was. Die ganze Mannschaft macht mit. Auch das Trainer-Team ist gefordert“, sagt SVE-Trainer Mark Hungerecker und erklärt die relativ einfachen Regeln: „Die Sponsoren, die freiwillig einen beliebigen Betrag spenden, stellen uns eine Aufgabe. So haben wir, also Marco Rook, Meysam Shahhosseini und ich, die Aufgabe, in sieben Tagen 60 Kilometer zu laufen. Schaffen wir das, fließen 60 Euro vom Lauf-Paten in die Kasse. Eine andere Aufgabe ist es, dass die Mannschaft mehr Kilometer zusammen bekommt als Bayern München im Spiel gegen RB Leipzig. Ich weiß nicht wie man auf eine solche Idee kommt. Aber da sind die Sponsoren völlig frei."

Anzeige

Bislang beteiligen sich an der von SVE-Spieler Jan-Wilhelm Schwaberau organisierten Challenge 15 Spender*innen, die den 20 Spielern eine gemeinsame oder auch einzelnen Akteuren eine Aufgabe stellen können. Janneck Rassmanns zum Beispiel erläuft mit jedem Kilometer 1,28 Euro für den guten Zweck. Der Erlös soll dann der Kieler Club-Szene zu Gute kommen. „Jeder, der eine Idee hat, kann sich auch jetzt noch einbringen. Lauf-Paten sind herzlich willkommen. Kontaktaufnahme am besten über unsere Facebook-Seite oder direkt an Jan Wilhelm Schwaberau 01522/2755 669.“