16. Mai 2020 / 14:20 Uhr

Der TSV Klausdorf verjüngt seinen Kader deutlich

Der TSV Klausdorf verjüngt seinen Kader deutlich

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nils Drauschke verlässt den TSV Klausdorf und wechselt in die Fußball-Oberliga zum TSV Altenholz.
Nils Drauschke verlässt den TSV Klausdorf und wechselt in die Fußball-Oberliga zum TSV Altenholz. © Sönke Ehlers
Anzeige

Seinen Kader weitgehend komplett hat der TSV Klausdorf. Der Landeligist hat sieben neue Spieler verpflichtet und kann nunmehr auf 23 Feldspieler und drei Torhüter zurückgreifen.

Anzeige
Anzeige

„Wir sind sehr zufrieden. Wir haben uns konsequent verjüngt und fühlen uns gut aufgestellt. Es kann zwar noch der ein oder andere Spieler dazukommen, aber die Sache ist jetzt schon rund“, sieht sich TSVK-Trainer Dennis Trociewicz für die kommende Spielzeit gut aufgestellt. Als vorerst letzten Neuzugang gelang es den Klausdorfern, Marc Schwabe an die Schwentine zu lotsen. Der 18-jährige offensive Mittelfeldspieler kommt vom Verbandsligisten TSG Concordia Schönkirchen und besitzt laut Trociewicz sehr gute Qualitäten. Nach Hannes Kaak (24 Jahre), Marvin Petersen (21) sowie den vier A-Jugendlichen Tom Linde, Leon Luca Fey, David Knewel und Tobias Schnoor stößt mit Schwabe ein weiterer Nachwuchsspieler zu den Klausdorfern.

Mehr Fußball aus der Region

Nicht mehr dabei sind hingegen Mark Zeller, Tobias Skoruppa und Nils Drauschke. Zeller (32) will kürzer treten und schließt sich dem Kreisligisten VfB Kiel an. Tobias Skoruppa (28) wechselt zum SSV Nübbel (Kreisliga West). „Diese beiden Abgänge waren abzusehen. Also keine Überraschung. Der kurzfristige Wechsel von Nils Drauschke schmerzt allerdings. Aber wir haben den Verlust mit unseren Neuverpflichtungen sehr gut kompensiert“, bleibt Trociewicz trotz des Abgangs des talentierten 20-jährigen Mittelfeldspielers gelassen. Drauschke zieht es zum Oberliga-Aufsteiger TSV Altenholz und sucht dort in einer höheren Spielklasse eine neue Herausforderung.