25. November 2019 / 22:58 Uhr

Der VfB Lübeck: Immer Ärger mit den "Gartenzäunen"

Der VfB Lübeck: Immer Ärger mit den "Gartenzäunen"

Jürgen Rönnau
Lübecker Nachrichten
Die Fans des VfB Lübeck mit einem umgerissenen Zaun beim Auswärtsspiel gegen den Lüneburger SK.
Die Fans des VfB Lübeck mit einem umgerissenen Zaun beim Auswärtsspiel gegen den Lüneburger SK. © Agentur 54°
Anzeige

Auch beim 3:1-Sieg in Neetze gegen Lüneburg knickte wieder ein Gitter ein - NFV: Strafe oder Schikane - VfB schwänzt das "Nachsitzen" 

Anzeige
Anzeige

Hannover, Altona, Lüneburg – und wieder hat ein Zaun nicht das gehalten, was sein Hersteller versprochen hat. Auch in Neetze gab das Drahtgeflecht dem Jubel der VfB-Fans nach. Wieder dürfte es einen Sonderbericht des Schiedsrichters geben. Denn das Spiel zwischen dem LSK und dem VfB, das die Grün-Weißen dank einer bärenstarken zweiten Halbzeit mit 3:1 gewonnen haben, musste kurzzeitig unterbrochen werden.

Rudelbildung: Zaun kaputt, Fans reparieren ihn umgehend

Ausgangspunkt war eine Aktion von Yannick Deichmann, der einen Gegenspieler in der 57. Minute in die Bande gecheckt hatte, woraufhin es zu einer Rudelbildung kam. Das löste Reaktionen unter den rund 250 mitgereisten VfB-Anhängern aus. „Überhitzte Fans stiegen auf die Umzäunung, ein großes Zaunteil wurde herausgerissen. Minutenlange Unterbrechung. Die zahlreich vertretene Polizei in Alarmstimmung“, übertrieb der LSK auf seiner Homepage die Szene. So wild war es aber nicht, Ordner mussten nicht wirklich eingreifen – vielmehr versuchten die grün-weißen Zuschauer selbst, den Zaun wieder zu richten. Lüneburger Beobachter erklärten derweil unter der Hand, das Metallgitter sei gar nicht korrekt befestigt gewesen . . .

Mehr News vom VfB Lübeck

Vorwurf: Material ungeeignet zur Fantrennung

Schon in Altona und davor in Hannover beim Spiel beim HSC waren Zäune unter der Freude von Lübecker Fans eingeknickt – auch, weil das Material nach Ansicht der VfB-Verantwortlichen den erforderlichen Standards in keiner Weise entsprach. Der Norddeutsche Fußballverband (NFV), der die vorgeschriebenen Sicherheitsabgrenzungen zwischen den Fangruppen „amtlich“ abgenommen und für gut erklärt hatte, sah das anders.

700 Euro Strafe, weil der VfB das NFV-Urteil ignoriete

Wegen des Vorfalls in Hannover (das Match war für eine (!) Minute unterbrochen worden) verdonnerte er den VfB „mit zwei Personen an einem Seminar zur Gewaltprävention“ teilzunehmen. Der VfB, der in Sachen Stadionsicherheit und Prävention ein anerkanntes Knowhow besitzt, sah dies als Schikane und lehnte ab. Nun muss der Klub, weil er das Seminar, das vom 8. bis zum 10. November stattfand, geschwänzt hat, 700 Euro Strafe zahlen.

Mehr anzeigen

Regionalliga-Saison 2019/2020 VfB Lübeck

Los ging die Saison 2019/2020 am 27. Juli 2019 mit einem 3:1-Heimsieg über den SSV Jeddeloh. Vor 2413 Zuschauern auf der Lohmühle trafen Tommy Grupe (v.l.), Ahmet Arslan und Patrick Hobsch. Zur Galerie
Los ging die Saison 2019/2020 am 27. Juli 2019 mit einem 3:1-Heimsieg über den SSV Jeddeloh. Vor 2413 Zuschauern auf der Lohmühle trafen Tommy Grupe (v.l.), Ahmet Arslan und Patrick Hobsch. ©
Anzeige
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN