15. April 2019 / 17:24 Uhr

Der VfL Wolfsburg vor den letzten fünf Spielen: "Keiner klar besser als wir"

Der VfL Wolfsburg vor den letzten fünf Spielen: "Keiner klar besser als wir"

Tim Lüddecke
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gegen RB Leipzig konnte der VfL mit Wout Weghorst nicht mithalten – in den kommenden Spielen soll das wieder anders sein. 
Gegen RB Leipzig konnte der VfL mit Wout Weghorst nicht mithalten – in den kommenden Spielen soll das wieder anders sein.  © imago images / Eibner
Anzeige

"Alles ist möglich": Der VfL Wolfsburg will sich den Startplatz für das internationale Geschäft zurückholen. Die Europa-Konkurrenz in dieser Saison ist groß, Hoffnung machen aber die kommenden Gegner. 

Anzeige
Anzeige

Um einen Eindruck zu bekommen, was im Kampf um die europäischen Plätze aktuell in der Bundesliga los ist, müsse man nur mal einen Blick auf die vergangene Saison werfen, sagt VfL-Trainer Bruno Labbadia. 55 Punkte reichten da für die Qualifikation für die Champions League, die wären bei noch fünf ausstehenden Spielen derzeit sogar für die Wolfsburger (stehen bei 45) noch drin. Nun könnte diese Punktzahl am Ende womöglich nicht mal für den Einzug in die Europa League reichen – denn die Konkurrenz auf den Plätzen fünf bis acht ist gut unterwegs.

Gerade am vergangenen Spieltag war das der Fall, als bis auf Eintracht Frankfurt – und den VfL – alle Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte ihre Spiele gewannen. Aus Wolfsburger Sicht ein Worst Case. „Wir wussten, dass die anderen Teams Spiele hatten, die sie gewinnen konnten – das ist leider auch passiert“, sagte Angreifer Wout Weghorst bereits nach der 0:2-Niederlage in Leipzig, wodurch Leverkusen und Bremen zeitgleich mit ihren Siegen in der Tabelle am VfL (jetzt Neunter) vorbeizogen.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Der Niederländer betonte aber auch, dass man bis zum Ende der Saison besser beraten sei, lieber auf sich selbst zu achten: „Wir müssen auf unsere Leistung gucken, um Europa zu erreichen. Und das können wir noch immer, es gibt noch 15 Punkte, alles ist möglich.“ Denn trotz des Abrutschens um drei Tabellenplätze ist die Konkurrenz ja nicht weit enteilt, zu den Hoffenheimern auf Platz sechs sind es zwei Pünktchen Rückstand, zum Fünften (Borussia Mönchengladbach) allerdings schon sechs. „In der letzten Woche waren wir noch Sechster – haben uns aber nichts darauf eingebildet“, unterstreicht Coach Labbadia, „wir wissen: Das wird ein ganz, ganz intensiver Kampf.“

JETZT Durchklicken!

RB Leipzig - VfL Wolfsburg (2:0) Zur Galerie
RB Leipzig - VfL Wolfsburg (2:0) ©
Anzeige

Hoffnung macht das Wolfsburger Restprogramm. „Ich glaube, jetzt kommen fünf Spiele gegen Gegner, von denen keiner klar besser ist als wir“, meinte Weghorst, „wenn wir uns so präsentieren, wie wir das über große Teile der Saison gemacht haben, habe ich Vertrauen, dass wir diese Spiele gewinnen können.“ Der kommende Gegner am Ostermontag (20.30 Uhr), Eintracht Frankfurt, kassierte am Sonntag gegen den FC Augsburg passenderweise auch seine erste Niederlage in der Rückrunde. In der Auswärtspartie bei 1899 Hoffenheim wird es danach gegen einen direkten Europa-Konkurrenten ernst. Und dann geht's gegen drei Kellerteams, für die es im schlechtesten Fall auch noch um wichtige Punkte gehen wird: 1. FC Nürnberg, VfB Stuttgart, FC Augsburg. Und für die der VfL im Übrigen auch das Zünglein an der Waage sein könnte...

VfL Wolfsburg: So lange laufen die Verträge der Spieler

Die Vertragslaufzeiten der VfL-Profis Zur Galerie
Die Vertragslaufzeiten der VfL-Profis ©

VfL-Torwart Pavao Pervan, der bis zum Saisonende im Wolfsburger Tor stehen wird, rät, sich nicht verrückt zu machen. „In der Tabelle wird sich bis zum Schluss ständig etwas ändern. Von daher lassen wir uns nicht aus der Ruhe bringen“, so der 31-Jährige, „es sind noch fünf Spiele, in denen wir positiven Druck haben und wirklich etwas Großes erreichen können“. Und gegen Frankfurt dürfe man im Gegensatz zur Partie bei RB Leipzig davon ausgehen, wieder ein ganz anderes Spiel vom VfL zu sehen: „Mutiger von uns“.

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt