03. Oktober 2020 / 14:57 Uhr

Die Roten in Noten: So waren die 96-Profis im Derby gegen Braunschweig in Form

Die Roten in Noten: So waren die 96-Profis im Derby gegen Braunschweig in Form

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Timo Hübers und Hannover 96 lieferten sich einen intensiven Derby-Fight mit Eintracht Braunschweig.
Timo Hübers und Hannover 96 lieferten sich einen intensiven Derby-Fight mit Eintracht Braunschweig. © Getty Images
Anzeige

Hannover 96 ist hochverdienter Derbysieger, gegen Eintracht Braunschweig triumphierten die Roten nach intensivem Fight am Ende deutlich mit 4:1 (0:0). Die 96-Profis in der Einzelkritik.

Anzeige

Erstmals wieder vor einem größeren Heimpublikum (7.300 Zuschauer) und die bekamen direkt etwas geboten. Das Derby gegen Eintracht Braunschweig wurde zum echten Spektakel. Schon in der ersten Halbzeit hatte 96 die Partie über weite Strecken völlig im Griff. 11:0 Torschüsse und 67 Prozent Ballbesitz für die Roten, das war die Bilanz nach 45 Minuten. Doch auf der Anzeigetafel stand auf beiden Seiten noch die Null.

Anzeige

Nach der Pause ging es dann Schlag auf Schlag. Zunächst traf Martin Kobylanski für die Löwen (51.), Linton Maina glich postwendend aus (54.). In der Folge nahm der 96-Express richtig Fahrt auf und steuerte unaufhaltsam in Richtung Derbysieg. Hendrik Weydandt traf zum umjubelten 2:1 (71.), direkt danach legte Niklas Hult mit seinem ersten Tor für 96 das 3:1 nach (74.) - beide Treffer legte Marvin Ducksch exzellent auf. den Schlusspunkt setzte Genki Haraguchi mit dem 4:1 (86.).

Wie waren die Derbyhelden in Form? Das lest ihr hier in unserer Einzelkritik.

So waren die 96-Profis im Derby in Form

Die Roten in Noten: So waren die Profis von Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig in Form

Michael Esser - Note 3: Muss das erste Torschüsschen erst in der 49. Minuten halten. Kobylanskis Glücksschuss zum gegentreffer erwischt ihn eiskalt. Da kann er nichts machen. Zur Galerie
Michael Esser - Note 3: Muss das erste Torschüsschen erst in der 49. Minuten halten. Kobylanskis Glücksschuss zum gegentreffer erwischt ihn eiskalt. Da kann er nichts machen. ©

Und wie habt ihr die 96-Profis gesehen? Hier könnt ihr der Kocak-Elf eure Noten geben!