29. November 2019 / 10:26 Uhr

Derbyzeit in Hannover: Schwächelnde Scorpions empfangen stärker werdende Indians

Derbyzeit in Hannover: Schwächelnde Scorpions empfangen stärker werdende Indians

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Indians gastieren am Sonntag zum Derby bei den Hannover Scorpions.
Die Indians gastieren am Sonntag zum Derby bei den Hannover Scorpions. © Florian Petrow/Maike Lobback
Anzeige

Wenn die Scorpions am Sonntag die Indians empfangen, treffen zwei Mannschaften aufeinander, deren Trend in eine unterschiedliche Richtung zeigt. Zusätzliche Brisanz erfährt das Derby durch die Personalie Robert Peleikis. Der SPORTBUZZER tickert live ab 18 Uhr aus der Hus-de-Groot-Arena!

Anzeige
Anzeige

Seit 2013 spielen die Hannover Indians und Scorpions gemeinsam in der Oberliga. Und man muss lange zurückblicken, wann sie letztmals so schlecht dastanden. Aktuell belegen die Teams die Plätze 7 und 8. In der Saison 2016/2017 verpassten die damals in Langenhagen beheimateten Hannover Scorpions die Play-offs, für die sich die Indians nur über die Pre-Play-offs qualifizierten – nach einem Sieg über die Wedemark Scorpions, die später mit den Langenhagenern zu den Hannover Scorpions 2.0 fusionierten.

Scorpions haben zehn der letzten elf Spiele verloren

Dramatisch ist der aktuelle Negativtrend der Scorpions. Die Mellendorfer haben zehn der letzten elf Spiele verloren. Alles begann mit der Niederlage gegen die Tilburg Trappers, als sich Stürmer Julien Pelletier verletzte und das Endergebnis die Serie von sechs Siegen zum Saisonstart beendete. Dies war der Auftakt zu einer personellen Misere, „wie ich sie lange nicht mehr erlebt habe“, sagt Scorpions-Geschäftsführer Jochen Haselbacher.

Mehr Berichte aus der Region

Jochen Haselbacher: "Die Mannschaft hat unser Vertrauen."

Mittlerweile ist Pelletier zurück, mit Mario Trabucco haben die Scorpions einen weiteren Top-Ausländer geholt und gleichzeitig ihre beiden Kontingentstellen komplett ausgetauscht – und es flutscht noch immer nicht richtig. „Ich bin seit dem Ende der 80er Jahre dabei. Jetzt hilft nur, die Ruhe zu bewahren. Die Mannschaft hat unser Vertrauen“, sagt Haselbacher.

Auf dem Dach des Eisstadions werden bis nächste Woche neue Solarpanels installiert. „Vielleicht bringt das Glück und der Mannschaft neue Energie.“ Karten sind für das Derby noch ausreichend vorhanden, bislang sind etwas weniger als 2000 Tickets verkauft.

EC Hannover Indians: Das ist der Spielplan der Saison 2019/20:

Freitag, 13. Dezember (20 Uhr): Rostock Piranhas - EC Hannover Indians Zur Galerie
Freitag, 13. Dezember (20 Uhr): Rostock Piranhas - EC Hannover Indians ©
Anzeige

Bei den Indians deutet die Form in eine gegensätzliche Richtung. Trotz der 1:2-Niederlage am vergangenen Sonntag gegen Tilburg zeigte der ECH die wohl beste Leistung in dieser Saison, in der er den Start verpatzte – sich aber vor allem zu Hause sukzessive stabilisierte und nun am Wochenende erstmals in der Tabelle vor den Scorpions stehen kann. Das hängt aber auch davon ab, wie die Partien am Freitag ausgehen.

Arnoldas Bosas: „Wir wollen am Wochenende sechs Punkte holen."

Die Indians spielen gegen die Crocodiles Hamburg (20 Uhr), die Scorpions bei den Füchsen Duisburg (19.30 Uhr). „Wir wollen am Wochenende sechs Punkte holen. Damit das klappt, müssen wir so spielen wie gegen Tilburg. Wir sind gegen alle Gegner motiviert - tun uns gegen stärkere Gegner aber leichter“, sagt ECH-Stürmer Arnoldas Bosas.

Hannover Scorpions: Das ist der Spielplan der Saison 2019/20

Freitag, 13.Dezember (20 Uhr): Hannover Scorpions - Krefelder EV Zur Galerie
Freitag, 13.Dezember (20 Uhr): Hannover Scorpions - Krefelder EV ©

Beim Derby am Sonntag wird ein Spieler fehlen: Robert Peleikis. Der Verteidiger der Indians wechselt in der neuen Saison nach Mellendorf – bestätigt von Indians-Seite, aber nicht von den Scorpions. Hinter vorgehaltener Hand handelt es sich aber um ein offenes Geheimnis. Bislang ging Peleikis mit der Situation professionell um, zeigte gute Leistungen im ECH-Trikot - zuletzt aber nicht mehr.

Sofortige Vertragsauflösung bei Peleikis?

Die Partie gegen Halle vor zwei Wochen war seine bislang letzte. Nach SPORTBUZZER-Informationen klären aktuell die Anwälte von Spieler und ECH, wie es weitergeht. Dabei steht auch die Frage im Raum, ob eine Arbeitsverweigerung vorliegt oder nicht. Eine Vertragsauflösung inklusive sofortigem Wechsel zu den Scorpions ist denkbar.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN