14. Februar 2020 / 16:49 Uhr

Viertelfinal-Stadtderby zwischen Bornim und Golm: "Wer hadert, wird verlieren"

Viertelfinal-Stadtderby zwischen Bornim und Golm: "Wer hadert, wird verlieren"

Damnjan Jovanovic
Märkische Allgemeine Zeitung
Die SG Bornim um Trainer Mathias Alex (I.) empfängt im Pokal Grün-Weiß Golm mit Robert Stielow an der Seitenlinie.
Die SG Bornim um Trainer Mathias Alex (I.) empfängt im Pokal Grün-Weiß Golm mit Robert Stielow an der Seitenlinie. © Marius Böttcher, Benjamin Feller/SPORTBUZZER-Montage
Anzeige

Kreispokal Havelland: Im Viertelfinale des Kreispokals zwischen der SG Bornim und der SG Grün-Weiß Golm wird die Tagesleistung entscheiden, wer in die Runde der letzten Vier einziehen wird.

Anzeige
Anzeige

Da ist Spannung vorprogrammiert! Im Viertelfinale des Kreispokals Havelland wartet am frühen Sonntagnachmittag ein Stadtderby, wenn die SG Bornim Grün-Weiß Golm empfängt. Beide Teams gehen in das Spiel mit viel Motivation. Die Gäste wollen sich für die Niederlagen in der Liga (0:4) und im Finale der 25. Potsdamer Hallenmasters (2:3) revanchieren. Der Trainer der Gastgeber, Mathias Alex, ist sich der Situation im klaren, dass das kommende Spiel kein leichtes wird – besonders in Anbetracht der Spielbedingungen.

"Ich bin mir ganz sicher, dass Golm ungern verlieren wird, nachdem sie schon die zwei letzten Male von uns geschlagen wurden. Es wird dieses Mal auch etwas anders sein, weil wir ja auf dem Kunstrasen spielen. Die Bedingungen sind da anders und es wird bestimmt viele Zweikämpfe geben", erklärt Alex. Den Sieg werde die Mannschaft feiern, die eine bessere Einstellung an den Tag lege. Im Kader der Bornim gibt es keine Probleme, die Besetzung möchte Alex jedoch kurz vor dem Spiel festlegen.

Mehr vom Pokal-Viertelfinale

Auch Robert Stielow fiebert dem bevorstehenden Spiel entgegen. "Mit Nauen, Michendorf und Blau-Gelb Falkensee springen noch ziemlich gute Mannschaften im Pokal rum", so Stielow, weshalb er das Derby nicht als vorweggenommenes Finale bezeichnen würde. Trotzdem habe das Duell mit den Bornimern einen besonderen Reiz. "Bornim kennen wir ja aus der Liga und auch aus der MBS-Arena", berichtet der Golmer Trainer und fügt hinzu: "Wir wollen uns auf jeden Fall revanchieren und da kommt das Pokalspiel gerade recht."

Die Golmer konnten in der Winterpause insgesamt fünf Neuzugänge begrüßen, darunter Rückkehrer Jeff Salpeter vom Oberligisten Ludwigsfelder FC. "In der Breite sind wir jetzt sehr, sehr gut aufgestellt", so Stielow. Bereits vor Wochen bestand die veränderte Truppe den Härtetest und siegte im Nachholspiel gegen den Langener SV mit 3:1. Für Bornim ist das Pokalmatch der Pflichtspielauftakt in das Jahr 2020. "Golm hat natürlich den Vorgeschmack eines Pflichtspiels bekommen, das ist immer wichtig, aber bei einem Derby ist das nicht so entscheidend. Ich weiß zwar nicht, wie der Gegner auflaufen wird, aber die Einstellung wird entscheidend sein. Wer hadert, wird verlieren", so Alex.

Als größten Favoriten für den Pokalsieg sehe der Trainer der Bornimer die SG Michendorf, unter anderem auch wegen ihres guten Kaders. Einen Wunschgegner im Falle eines Weiterkommens seiner Mannschaft hat er nicht, lediglich den Heimvorteil fände er schön. "Das ist aber immer eine 50:50 Chance, ein Heimspiel zu bekommen. "Wir werden sehen."

Mehr anzeigen
Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt