18. Oktober 2020 / 14:00 Uhr

Bei Derby-Show gegen Schalke: BVB-Talent Youssoufa Moukoko massiv beleidigt

Bei Derby-Show gegen Schalke: BVB-Talent Youssoufa Moukoko massiv beleidigt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Erzielte drei Tore im Derby gegen Schalke: BVB-Talent Youssoufa Moukoko.
Erzielte drei Tore im Derby gegen Schalke: BVB-Talent Youssoufa Moukoko. © imago images/Team 2
Anzeige

Sportlich hätte das U19-Derby zwischen dem FC Schalke und Borussia Dortmund für Youssoufa Moukoko kaum besser laufen können. Das BVB-Talent schoss drei Tore - wurde aber dabei massiv von Zuschauern beleidigt.

Anzeige

Erfolg zieht bekanntlich Neider nach sich. Doch das, was Youssoufa Moukoko am Sonntag in Gelsenkirchen erleben musste, ging weit unter die Gürtellinie. Das 15 Jahre alte Top-Talent von Borussia Dortmund wurde beim 3:2-Derbysieg gegen den FC Schalke massiv und auf übelste Art von Zuschauern beleidigt.

Die verbalen Entgleisungen von den Tribünen waren im Livestream des Spiels, den der DFB auf Youtube anbot, deutlich zu hören. Vor allem nach dem dritten Treffer Moukokos gegen Schalke wurden einige Zuschauer ausfällig. Der Teenager musste sich anhören, er solle "sich verpissen" oder "ins Grab legen". Ein Zuschauer drohte ihm sogar Gewalt an: "Ich brech' dir die Knochen."

Mehr vom SPORTBUZZER

Moukoko wurde zudem als "Hurensohn" bezeichnet, sogar rassistische Äußerungen waren zu vernehmen. Auch der Kommentator der Partie bemerkte die Ausrufe der Zuschauer. "Hier gibt es ein paar unqualifizierte Kommentare auf den Zuschauerrängen. Davon wollen wir uns distanzieren", sagte Marcel Pramschüfer, der die Partie am Mikrofon begleitete.

Moukoko war in der Partie der A-Junioren-Bundesliga am Sonntag der überragende Spieler. Das deutsche Top-Talent erzielte alle drei BVB-Treffer beim 3:2-Sieg im legendären Parkstadion in Gelsenkirchen.