14. März 2019 / 20:09 Uhr

Derby zwischen RB Leipzig und Eintracht Süd: "Ein Highlight für den Frauenfußball"

Derby zwischen RB Leipzig und Eintracht Süd: "Ein Highlight für den Frauenfußball"

Redaktion Sportbuzzer
RB Leipzigs Michelle Förster im Duell mit Eintracht Leipzigs Fenja Schönball
RB Leipzigs Michelle Förster im Duell mit Eintracht Leipzigs Fenja Schönball © Christian Modla
Anzeige

Die Rasenballerinnen gehen am Sonntag als klarer Favorit in das Leipziger Derby gegen Eintracht Leipzig-Süd. Das Hinspiel endete mit einem deutlichen 6:1-Auswärtserfolg der Damen vom Cottaweg. 

Anzeige

Leipzig. Beide Teams spielen bislang eine tolle Saison – mit freilich unterschiedlichen Voraussetzungen. Am Sonntag (14 Uhr) treffen die Regionalliga-Frauen von RB Leipzig im Lokalderby auf Neuling Eintracht Süd. Da das Spiel am Cottaweg stattfindet, wird mit einer größeren Kulisse als üblich gerechnet.

RB-Trainerin Katja Greulich, deren Mannschaft auf Rang drei liegt und das Hinspiel 6:1 gewann, meint: „Das Derby ist ein Highlight für den Leipziger Frauenfußball. Natürlich sind wir Favorit. Eintracht hat aber schon gezeigt, dass sie gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel punkten können. Wir dürfen den Gegner nicht unterschätzen.“

Gäste-Coach Fabian Berger steht mit seinen Damen bislang auf einem Nichtabstiegsplatz. Er meint: „Als Außenseiter können wir nur positiv überraschen. Wir haben eine gute Wintervorbereitung absolviert, spielen disziplinierter als in der Hinserie und haben mit dem Remis gegen Magdeburg Selbstvertrauen getankt. Wir gehen die Aufgabe optimistisch an.“

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt