08. Oktober 2021 / 16:02 Uhr

Derbysieg: Die SG Rodenberg spielt in einer anderen Liga

Derbysieg: Die SG Rodenberg spielt in einer anderen Liga

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
x-Fußball_2p
Maike Wittekindt und die SG Rodenberg machen es im Derby deutlich. © or
Anzeige

Das Derby in der Fußball-Landesliga war eine klare Angelegenheit für die SG Rodenberg. Das musste auch der SC Deckbergen-Schaumburg einsehen.

Trotz engagierter Gegenwehr hat sich im Schaumburg-Duell in der Frauenlandesliga die SG Rodenberg deutlich gegen die Gastgeberinnen des SC Deckbergen-Schaumburg durchgesetzt. „Die Rodenbergerinnen spielen speziell in dieser Saison in einer anderen Liga“, kommentierte SC-Coach Dirk Bredemeier anschließend die 0:7-Niederlage.
Gleich in der dritten Minute traf die Rodenbergerin Marie Otto per Volleyabnahme in den Winkel zum 1:0.

Anzeige

Wahrscheinlich habe dies den SC gleich ein wenig geschockt, wie das SGR-Trainerduo Jörg Wehrhahn und Dirk Trapphagen vermutete. Allerdings habe der SC im Folgenden gut dagegen gehalten. Tatsächlich zeigten sich die Gastgeberinnen organisiert, verschoben fleißig gegen die spielbestimmende SG. Die legte jedoch nach. Jana Golombek traf per Fernschuss und Maike Wittekindt erhöhte zum 3:0-Halbzeitstand.

„Einstellung, Lauf- und Zweikampbereitschaft stimmten heute. Dennoch gab es gegen Rodenberg keinen Blumentopf zu gewinnen“, hielt Bredemeier fest. Offensivaktionen von Deckbergen-Schaumburg blieben selten. Als im zweiten Durchgang Kraft und Konzentration beim SC nachließen, schraubte die SG das Ergebnis hoch durch Leonie Knake, erneut Otto, Seynabou Trapphagen und Melina Langer hoch. Insgesamt sei die SG auch mit einigen ausgelassenen Torchancen doch deutlich überlegen gewesen, so die Rodenberger Trainer.

SC: Dombrowe, Henschel, Hiledebrand, Reinhardt, Bredemeier, Linke, Danziger, Stolper (Voigt 82.), Bothe-Ebbighausen (Kuhlmann 74.), König, Sahlfeld.
SG: Krallmann, Annika Wittekindt (Hoppe 46.), Maike Wittekindt (Langer 70.), Otto, Seynabou Trapphagen, Liu Trapphagen, Golombek, Knake, Zimmermann, Meier (Hese 63.), Korte. bor