17. Januar 2019 / 12:59 Uhr

Derek Cornelius vor Wechsel in die Major League Soccer

Derek Cornelius vor Wechsel in die Major League Soccer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Derek Austin Cornelius im Jahr 2016 im Trikot des VfB Lübeck im Regionalliga-Spiel gegen VfV Borussia 06 Hildesheim.
Derek Austin Cornelius im Jahr 2016 im Trikot des VfB Lübeck im Regionalliga-Spiel gegen VfV Borussia 06 Hildesheim. © 54°
Anzeige

Ehemaliger Lübecker besteht Medizin-Check bei den Vancouver Whitecaps, dem Verein vom Neu-Bayern Alphonso Davies

Anzeige
Anzeige

Derek Cornelius startet richtig durch: Der Kanadier, der es gegen alle Widerstände drei Jahre lang versucht hatte, über den Nachwuchsbereich des VfB Lübeck den Sprung in den deutschen Leistungsfußball zu machen, steht unmittelbar vor einem Wechsel vom serbischen FK Javor-Matis aus dem 11 000-Seelen-Städtchen Ivanjica zu den Vancouver Whitecaps. Laut Sportbuzzer-Informationen soll er den Medizin-Check erfolgreich bestanden haben.

Mehr zu Derek Cornelius

Die Whitecaps sind das Team von Alphonso Davies, der gerade zum deutschen Rekordmeister FC Bayern München gewechselt ist. Die Whitecaps spielen in der Major League Soccer, der höchsten Fußballliga in den USA und Kanada.

In Serbien gelang Coenelius der Sprung in die kanadische A-Nationalmannschaft. Im Dezember ist er zu Kanadas "Internationalem Nachwuchsspieler des Jahres" gewählt worden. Michael "Hopper" Hopp, heute Sportvorstand beim VfB Lübeck, hatte den U17-Spieler 2013 in Lübeck schon in der U19 mitspielen, dann den U19-Kicker bei den älteren der U21. Das Problem: für den Ligabereich geriet er in die Satzungsmühlen der Fifa, bekam keine Freigabe. Nur ein einziges Mal - und das nur wenige Minuten - durfte er schließlich in der Regionalliga spielen, als Hopp dort das Traineramt übernahm. Im Sommer 2016 zog Cornelius enttäuscht weiter, spielte eine halbe Saison in der SH-Liga für den VfR Neumünster. Dann wagte er den Sprung nach Serbien zum Provinzklub Ivanjica in den Javor-Bergen.

Im März 2018 berief ihn Kanada-Coach John Herdman ins Trainingslager der A-Nationalmannschaft nach Spanien. Dreimal trug er seitdem das Trikot der A-Nationalmannschaft in den Qualifikationsspielen zur CONCACAF-Nations League, jede Minute stand er auf dem Platz - ohne bisher ein Gegentor zu kassieren. Der Lohn ist jetzt die Wahl zu Kanadas "Internationalen Nachwuchsspieler des Jahres."

Die "Local Player" des VfB Lübeck:

Ahmet Arslan: der 24-jährige Rückkehrer und Offensiv-Allrounder kam 2011 aus der U17 des TSV Siems in die U19 des VfB Lübeck. 2014 zog es ihn in zum Hamburger SV II, am 28.11.2015 feierte er seine Bundesliga-Premiere, als er in der 89. Minute gegen Werder Bremen eingewechselt worden war. Nach zwei Jahren beim VfL Osnabrück zog es Publikumsliebling Achim im letzten Sommer wieder zurück an die Lohmühle. Zur Galerie
Ahmet Arslan: der 24-jährige Rückkehrer und Offensiv-Allrounder kam 2011 aus der U17 des TSV Siems in die U19 des VfB Lübeck. 2014 zog es ihn in zum Hamburger SV II, am 28.11.2015 feierte er seine Bundesliga-Premiere, als er in der 89. Minute gegen Werder Bremen eingewechselt worden war. Nach zwei Jahren beim VfL Osnabrück zog es Publikumsliebling "Achim" im letzten Sommer wieder zurück an die Lohmühle. ©
Anzeige

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt