31. Juli 2018 / 17:15 Uhr

Deshalb ist der erfolgreiche Weg für die zweite Ära von Trainer Rangnick bei RB Leipzig geebnet

Deshalb ist der erfolgreiche Weg für die zweite Ära von Trainer Rangnick bei RB Leipzig geebnet

Anne Grimm
Leipziger Volkszeitung
Cheftrainer und Sportdirektor Ralf Rangnick von RB Leipzig im Trainingslager in Tirol.
Cheftrainer und Sportdirektor Ralf Rangnick von RB Leipzig im Trainingslager in Tirol. © PICTURE POINT
Anzeige

Drei Leistungsträger und drei Neuzugänge erhöhen das Niveau, die Erfahrung ist gewachsen, die Zukunft auf der Bank bereits geklärt: Ralf Rangnick startet unter besten Bedingungen in seine zweite Saison als RB-Trainer. Bei der Vorbereitung in Seefeld herrscht eitel Sonnenschein.

Anzeige
Anzeige

Seefeld. Sommercamp von RB Leipzig, Seefeld 2018, Tag fünf ist vorüber. Friede, Freude, Eierkuchen. Kaum etwas los in den Alpen, dort wo das Wetter sonst so unbeständig ist. Die müden Knochen gehören zum Programm. Doch wo sind die Skandale des Vorjahres, als sich Naby Keita und Diego Demme vom Feld grätschten? Was ist mit Wechselgerüchten, die sich vergangenen Sommer um Stars wie den Confed-Cup-Sieger Timo Werner rankten? Nichts vom Trubel aus 2017 ist geblieben, auch nicht der Regen. Zu Beginn der zweiten Trainer-Ära von Ralf Rangnick herrscht bei RB Leipzig eitel Sonnenschein.

JETZT Durchklicken: die Bilder vom Training!

Tag Fünf: RB Leipzig im Trainingslager in Seefeld Zur Galerie
Tag Fünf: RB Leipzig im Trainingslager in Seefeld ©
Anzeige

Kader und Niveau: Neun Spieler aus dem diesjährigen Kader coachte der 60-Jährige bereits beim Aufstieg in die Bundesliga vor drei Jahren. Mit Marcel Sabitzer, Emil Forsberg und bald auch Marcel Halstenberg, kehren drei Leistungsträger zurück, die in der Rückrunde vergangene Saison lange verletzt ausgefallen waren. Verpflichtet der RB-Sportdirektor wie angekündigt noch zwei bis drei Neuzugänge, sind alle Positionen doppelt und fast gleich stark besetzt. Damit wäre RB Leipzig einer langen Mehrfachbelastung gewachsen. Das war Vorgänger Ralph Hasenhüttl, aufgrund von Verletzungen, nicht gegönnt. Das große Fragezeichen: Wie wird der Abgang von Naby Keita kompensiert?

Erfahrung und Erwartung: Rangnick kennt sich als Trainer mit einer Doppelbelastung aus. Die jungen RB-Spieler sammelten im ersten internationalen Jahr mit sechs Champions-League- sowie sechs Europa-League-Partien wichtige Erfahrungen. Auf diese Daten kann das neue Trainerteam zurückgreifen, daraus seine Schlüsse ziehen. Weiterer Vorteil: Die Ideen des Coachs kollidieren nie mit denen des Sportdirektors – denn es ist dieselbe Person. Erwartungen: Platz sechs aus der Vorsaison zu toppen ist einfacher als die Vizemeisterschaft im ersten Jahr.

RB Leipzig: So geht Frühsport

Gegentore und Standards: Mit 28 Bundesliga-Gegentoren in der Rückrunde ist die größte Baustelle leicht ausgemacht. Deshalb verpflichtete Rangnick mit Nordi Mukiele und Marcelo Saracchi als erste Neuzugänge zwei Verteidiger. Nicht nur die beiden sollen für mehr Stabilität sorgen, auch die bessere Abwehr von Standards: „Wir trainieren das verstärkt, weil wir wissen, dass wir einiges aufholen müssen“, erklärt Kevin Kampl. Etwa 30 Prozent der Übungseinheiten widmet der Coach dem Thema. „Wenn wir uns vornehmen, die Hälfte der Tore nach ruhenden Bällen zu kassieren und selbst fünf, sechs mehr daraus zu machen, hat man mehr Punkte auf dem Konto, die darüber entscheiden, ob du Europa League oder Champions League spielst“, sagt Kampl.

Weitere News aus dem Trainingslager von RB Leipzig

Zukunft und Integration: Alle sind heiß auf Julian Nagelsmann. Stürmer Yussuf Poulsen sagt: „Top-Transfer war mein erster Gedanke. Ich kenne ihn nicht persönlich, habe aber nur sehr gute Dinge von ihm gehört. Es wird spannend, mit ihm zusammen zu arbeiten.“ Spekulationen um das Traineramt fallen in dieser Saison flach, dafür ist mehr Ruhe garantiert. Integration verschafft Rangnick, indem er versucht, alle über die Sprache und kleine Tricks enger miteinander zu verbinden. Mehr Deutschunterricht, weniger Grüppchenbildung. Seine Erwartung an das Team: Jeder soll sich einbringen. Dafür bekommt jeder Spieler in drei verschiedenen Wettbewerben seine Chance auf dem Platz.

RB-Fan Tom Müller hat eine ganz besondere Bindung zu Ralf Rangnick und kennt sich in Seefeld bestens aus.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt