28. Juni 2021 / 20:56 Uhr

Deutsche Rudermeisterschaften: Vier Titel für MV

Deutsche Rudermeisterschaften: Vier Titel für MV

Horst Schreiber/Niklas Kunkel
Ostsee-Zeitung
Die Stralsunderin Rebekka Falkenberg gewann in Essen Gold und Silber.
Die Stralsunderin Rebekka Falkenberg gewann in Essen Gold und Silber. © Anne Breitsprecher
Anzeige

Die Talente aus Mecklenburg-Vorpommern holten bei den Deutschen Junioren-Meisterschaften 14 Edelmetalle. Unter anderem bestätigte die Stralsunderin Rebekka Falkenberg ihre starke Form.

Anzeige

Die Nachwuchsruderer aus Mecklenburg-Vorpommern konnten bei den Deutschen Meisterschaften in Essen für Aufsehen sorgen. Insgesamt gab es 14 Medaillen für die MV-Sportler. Größten Anteil hatten die Rostocker und Stralsunder Ruderer. „Für uns ist es fast optimal gelaufen“, sagt Stralsunds Trainer Uwe Breitsprecher. Von seinen Schützlingen ruderte sich Rebekka Falkenberg in den Mittelpunkt. Das Talent vom SRC wurde Deutscher A-Juniorinnen-Champion im Doppelvierer. Die starke Leistung rundete die Silbermedaille im Doppelzweier ab. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Falkenberg Stralsund auch bei der Weltmeisterschaft im August im Doppelvierer vertreten wird.

Anzeige

Ihre Trainingspartnerin Miriam Fiedelius ist ebenfalls gut in Form. Sie holte Silber im Vierer mit ihren Teamkolleginnen aus MV, Leticia Edel, Michelle Lebahn und Anna Lena Brökel (Steuerfrau). Zudem verpasste sie das Treppchen mit dem Achterboot knapp. „Miriam wurde erst vor Kurzem vom Skullen auf Riemen umgeschult. Da war vor drei Monaten noch gar nicht an einen Start bei der Meisterschaft zu denken“, sagt Breitsprecher. Dank des steilen Aufstiegs hat Fiedelius Chancen auf eine EM-Nominierung für Deutschland.

Bei den B-Junioren schlug sich Ole Hohensee sehr achtbar. Gegen die zum Teil zwei Jahr ältere Konkurrenz verpasste der 14-Jährige im Einer Bronze nur um zwei Zehntel. „Ole hat unsere Vorstellungen und seine Leistungsgrenze übertroffen“, lobt Breitsprecher. Hohensee wechselt zum neuen Schuljahr nach Rostock.

Dort sind bereits unter anderem die Ex-Stralsunder Nick Häusler und Hannes Post. Häusler wurde Dritter im Einer. Post ergatterte Silber im Vierer und wurde im Elias Wittenburg Fünfter im Junioren-Großboot. Posts Schwester Jette kehrt ebenfalls mit Edelmetall zurück: Bronze im Doppelvierer.

Die Greifswalderin Maike Böttcher holte in der U 23 Gold im Vierer mit Steuerfrau und Bronze im Achter: „Ich bin zufrieden mit den Ergebnissen. Wir haben uns alle gerade erst kennengelernt und sind direkt aus dem Training gestartet.“ Mit ihrer Rostocker Trainingspartnerin Tori Schwerin sitzt nur eine alte Bekannte weiter in ihrem Vierer, die anderen Ruderinnen kommen aus Süddeutschland. Für das Team geht es Anfang Juli zur U-23-WM ins Tschechische Racice.

Weitere Starter der A- und B-Junioren aus MV verpassten das A-Finale und platzierten sich in den B-Läufen.

Die Finalteilnahmen der MV-Starter:

U23

Frauen-Vierer mit St.

Gold: Tori Schwerin, Maike Böttcher (beide MV), Magdalena Rabl, Anna Händle, St. Annalena Fisch.

Bronze: Mathilda Kitzmann (MV), Lene Mührs, Paula Gerundt, Antonia Galland, St. Marit Börger.

Frauen-Vierer o. St.

Bronze: Mathilda Kitzmann (MV), Lene Mührs, Paula Gerundt, Antonia Galland.

Frauen-Achter

Bronze: Maike Böttcher (MV), Amelie Sens, Olivia Clotten, Katarina Tkachenko, Annika Elsen, Sarjana Klamp, Elisa Patzelt, Patricia Schwarzhuber, St. Elisa Saks.

Anzeige

U19

Juniorinnen-Doppelzweier

Silber: Rebekka Falkenberg (Stralsund), Johanna Debus.

5. Platz: Jette Post, Daria Arndt (MV).

Junior-Vierer o. St.

Silber: Hannes Post (MV), Maximilian Reza Ketzel, Fritz Rautenberg, Krystof Janac.

Junior-Einer

Gold: Oliver Holtz (MV).

Bronze: Nick Häusler (MV).

_Junior-Zweier o.St. _

4. Platz: Max Goede, Elias Wittenburg (beide MV).

Juniorinnen-Doppelvierer

Gold: Rebekka Falkenberg (Stralsund), Johanna Debus, Marlene Schollmeyer, Lina Götze. 

Silber: Daria Arndt (MV), Charlotte Luster, Lena Wölke, Rianne Lagerpusch.

Juniorinnen-Doppelvierer m. St.

Silber: Miriam Fidelius (Stralsund), Leticia Edel, Michelle Lebahn, Anna Brökel (alle MV)

Junior-Doppelvierer

Gold: Oliver Holtz (MV), Sydney Garers, Adrian-Nick Bastian, Maximilian Pfautsch. 

4. Platz: Nick Häusler (MV), Kjell van der Bergh, Konstantin Kluge, Johannes Langhans.

Juniorinnen-Achter

4. Platz: Leticia Edel (MV), Leonie Ristow, Lotta-Laura Schmidt, Johanna Sziedat, Miriam Fidelius (Stralsund), Johanna Hansen, Michelle Lebahn, Carlotta Kellinghusen, St. Greta Tommek.

Junior-Achter

5. Platz: Lukas Wojciechowski, Elias Wittenburg, Hannes Post, Fritz Rautenberg (alle MV), 

6. Platz: Finn Krüger (MV), Luis Quast, Theodor Töpfer, Simon Ternka, Tjorben Johanns, Michel Wieck, Hanno Wetjen, Leonardo Rosenquist, St. Till Stückemann.

U17

Juniorinnen-Einer

Bronze: Lara Schoof (MV).

Junior-Einer

4. Platz: Ole Hohensee (MV).