23. September 2022 / 16:23 Uhr

Deutsche WM-Gegner kompakt: Kamada trifft bei Japan-Sieg, Costa Rica erkämpft Remis

Deutsche WM-Gegner kompakt: Kamada trifft bei Japan-Sieg, Costa Rica erkämpft Remis

Timon Zöfelt
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Daichi Kamada (l./Japan) und Jewison Bennette (r./Costa Rica) trafen am Freitag für ihre Nationalmannschaften.
Daichi Kamada (l./Japan) und Jewison Bennette (r./Costa Rica) trafen am Freitag für ihre Nationalmannschaften. © IMAGO/ANP/Penta Press (Montage)
Anzeige

Deutschlands WM-Gruppengegner Japan und Costa Rica befinden sich knapp zwei Monate vor WM-Start in guter Frühform – vor allem die Japaner, die in Düsseldorf auch dank eines Treffers von Frankfurt-Star Daichi Kamada gewannen. Costa Rica trotzte zuvor Südkorea ein Remis ab.

Japan - USA 2:0 (1:0)

Deutschland-Gegner Japan befindet sich knapp zwei Monate vor der vom 20. November bis 18. Dezember andauernden WM in Katar in ordentlicher Form. Die "Blue Samurai" setzten sich am Donnerstag beim Kirin Challenge Cup gegen WM-Teilnehmer USA mit 2:0 (1:0) durch. Trainer Hajime Moriyasu, der bei seinem Amtsantritt 2018 großspurig einen "Generationenwechsel" angekündigt hatte, liefert – sein Input kommt an. Das Team des 54-Jährigen lauerte gegen die USA auf Unkonzentriertheiten im Aufbauspiel des Gegners, war bei ungenauen Zuspielen der Amerikaner hellwach und schaltete über die Außenbahnen schnell und entschlossen um. Wichtiger Baustein in der Offensive war Aktivposten Daichi Kamada (Eintracht Frankfurt), der in seinem 20. Länderspiel seinen sechsten Treffer erzielte (24.).

Anzeige

Zugleich besticht das japanische Aufgebot durch Breite: So konnte Moriyasu gegen die USA mit der Einwechslung von Stuttgart-Profi Hiroki Ito in Durchgang zwei neue Impulse setzen, legte zudem mit dem 31 Jahre alten Genki Haraguchi (Union Berlin, 74 Länderspiele) noch einmal mit Erfahrung nach. Kaoru Mitoma (88.) krönte die Vorstellung mit dem 2:0. Ein möglicher Schwachpunkt zeigte sich auch beim Duell in Düsseldorf: Bei hohen Bällen und Flanken wirkte die Hintermannschaft der Japaner bisweilen wacklig. Dennoch zeigte die mit Bundesliga-Profis gespickte Elf um Wataru Endo (VfB Stuttgart) oder Kapitän Maya Yoshida (Schalke 04) eine beachtliche Vorstellung und bestätigte, dass die Serie in der WM-Qualifikation, in der Japan seit Spieltag drei nicht mehr verlor, kein Zufallsprodukt war. Achtung, Deutschland!

Südkorea - Costa Rica 2:2 (1:1)

Der zweite deutsche WM-Gruppengegner Costa Rica hat sich in einem Länderspiel ein 2:2 (1:1) in Südkorea erkämpft. Beide Treffer für die Mittelamerikaner erzielte Jewison Bennette (41. und 64. Minute). Für Südkorea trafen zwei Ex-Hamburger: Hee-chan Hwang (28.) und Heung-min Son (85.). In der Schlussphase sah Costa Ricas Keeper Esteban Alvarado noch die Rote Karte (81.). Costa Rica ist am 1. Dezember der letzte Gruppengegner der deutschen Mannschaft bei der WM in Katar. Der füfmalige WM-Teilnehmer hatte sich erst in den Playoffs gegen Neuseeland für die Endrunde qualifiziert.