11. Juni 2019 / 19:30 Uhr

Deutschland-Aufstellung gegen Estland fix: Wieder Sané statt Werner - zwei Neue in Startelf

Deutschland-Aufstellung gegen Estland fix: Wieder Sané statt Werner - zwei Neue in Startelf

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
In seinem zweiten Länderspiel als Interimscoach der DFB-Elf ruhen die Hoffnungen von Marcus Sorg unter anderem auf Leroy Sané. Hier ist die Aufstellung gegen Estland.
In seinem zweiten Länderspiel als Interimscoach der DFB-Elf ruhen die Hoffnungen von Marcus Sorg unter anderem auf Leroy Sané. Hier ist die Aufstellung gegen Estland. © imago images / foto2press (Montage)
Anzeige

Zum zweiten Mal geht die DFB-Elf unter der Leitung von Löw-Ersatz Marcus Sorg in ein Länderspiel - und das ist die Aufstellung gegen Estland. Im Vergleich zum 2:0-Sieg in der ersten Sorg-Partie gegen Weißrussland wurde die deutsche Startformation auf zwei Positionen verändert.

Anzeige
Anzeige

Der Anfang ist gemacht, nun kann Marcus Sorg sein Intermezzo als hauptverantwortlicher DFB-Coach mit einem weiteren Sieg gegen Estland (20.45 Uhr / hier im Liveticker verfolgen) krönen. Am vergangenen Samstag konnte die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Abwesenheit von Bundestrainer Joachim Löw, der infolge eines Sportunfalls passen musste, in der EM-Qualifikation mit 2:0 in Weißrussland gewinnen. Für die Tore in Baryssau zeichneten Leroy Sané und Marco Reus verantwortlich.

Jetzt hat der DFB die offizielle Aufstellung für das Estland-Spiel bekannt gegeben Die DFB-Elf hier im Überblick!

Hier zum Durchklicken: Die Deutschland-Aufstellung gegen Estland in der Übersicht:

Die Aufstellung: So spielt Deutschland gegen Estland

Tor: #1 Manuel Neuer (FC Bayern München) Zur Galerie
Tor: #1 Manuel Neuer (FC Bayern München) ©
Anzeige

Insbesondere auf diesen beiden Superstars ruhen auch die Hoffnungen der deutschen Fans vor dem Duell gegen Estland in der Mainzer Opel-Arena. Beide sind in der Aufstellung der DFB-Auswahl gesetzt und sollen offensiv für Furore sorgen. Wie von Sorg im Vorfeld des EM-Qualifikationsspiels angekündigt, hält er weitgehend an der Startformation fest, die für den Sieg gegen die Weißrussen sorgte. Eine größere Rotation hatte der 53-jährige Fußballlehrer ausgeschlossen. Lediglich Lukas Klostermann und Jonathan Tah sind gegen Estland nicht in der Aufstellung zu finden, für die beiden rücken Leon Goretzka und Thilo Kehrer in die erste Elf. Stürmer Timo Werner muss zunächst erneut auf der Bank Platz nehmen.

Bestmögliche Aufstellung auch gegen Estland Pflicht

Die deutsche Nationalmannschaft will sich am Dienstag mit einem Heimsieg gegen Estland in die Sommerpause verabschieden. Drei Tage nach dem 2:0 in Weißrussland hat Sorg in Mainz die nächsten drei Punkte in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 eingeplant. „Wir wollen mit aller Macht gewinnen“, sagte der Löw-Assistent. Auch aus diesem Grund geht er mit der bestmöglichen Aufstellung ins Rennen.

Mehr zum DFB-Team

Ein Blick auf die Tabelle der Quali-Gruppe C macht deutlich, warum ein weiterer Dreier so wichtig wäre. Trotz der zwei Siege in den ersten zwei Spielen (Deutschland siegte zum Auftakt im März mit 3:2 in Holland) geht die DFB-Elf nicht als Spitzenreiter in den vierten Spieltag. Nordirland konnte bisher alle drei Partien für sich entscheiden und führt die Gruppe daher mit neun Punkten an - gefolgt von der schwarz-rot-goldenen Auswahl. Nations-League-Finalist Niederlande hat erst drei Zähler auf dem Konto, die Außenseiter aus Estland und Weißrussland konnten bisher noch keine Punkte mitnehmen.

Forbes-Geld-Rangliste: Die bestverdienenden Sportler der Welt

57. Platz: Mesut Özil (deutscher Fußballer), Jahresverdienst: 30,2 Millionen US-Dollar Zur Galerie
57. Platz: Mesut Özil (deutscher Fußballer), Jahresverdienst: 30,2 Millionen US-Dollar ©

Diese deutschen Superstars schafften es in die Startaufstellung

Nach zuletzt fünf Begegnungen ohne Niederlage in Folge soll der leichte Aufwärtstrend nach dem enttäuschenden vergangenen Jahr gegen Estland fortgesetzt werden. Auch ohne Löw an der Seitenlinie scheint die DFB-Auswahl bestens gerüstet, wie ein Blick auf die Aufstellung verrät. Von der Bayern-Achse um Keeper Neuer, Niklas Süle und Joshua Kimmich über BVB-Star Reus bis hin zu den Legionären Sané und Ilkay Gündogan ist im EM-Quali-Spiel gegen Estland nahezu alles dabei, was Rang und Namen hat.

Wie zuletzt gegen Weißrussland war Sorg mit Blick auf die Aufstellung natürlich im engen Austausch mit Löw. "Der Bundestrainer hat das letzte Wort", so der Interimscoach vor der Partie am vergangenen Samstag. Im Vorfeld der Estland-Begegnung wird das nicht anders gewesen sein ...

50 ehemalige deutsche Nationalspieler und was aus ihnen wurde

Patrick Owomoyela, Benjamin Lauth, David Odonkor und Manuel Friedrich spielten für die deutsche Nationalmannschaft. Wir zeigen, was sie heute machen. Klickt euch durch! Zur Galerie
Patrick Owomoyela, Benjamin Lauth, David Odonkor und Manuel Friedrich spielten für die deutsche Nationalmannschaft. Wir zeigen, was sie heute machen. Klickt euch durch! ©

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt