13. November 2018 / 07:26 Uhr

DFB-Elf droht Debakel zum Jahresende: Abstieg zum Abschluss?

DFB-Elf droht Debakel zum Jahresende: Abstieg zum Abschluss?

Heiko Ostendorp
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bundestrainer Joachim Löw, Thomas Müller, Toni Kroos und Mats Hummels müssen mit dem DFB-Team überzeugen.
Bundestrainer Joachim Löw, Thomas Müller, Toni Kroos und Mats Hummels müssen mit dem DFB-Team überzeugen. © 2018 Getty Images/Montage
Anzeige

Der DFB-Elf droht nach dem WM-Debakel zum Jahresende die nächste Enttäuschung . Erst leere Ränge beim Testspiel gegen Russland - und dann möglicherweise der Abstieg aus der Nations League.

Anzeige

Am Montagabend trudelten die Fußball-Nationalspieler nach und nach ein am Treffpunkt in Leipzig. Im Hotel The Westin versammelte Bundestrainer Joachim Löw seine Mannschaft vor den letzten beiden Länderspielen eines Jahres, das für das DFB-Team alles andere als erfolgreich verlief – und sogar mit einem weiteren herben Rückschlag enden könnte.

Anzeige

DURCHKLICKEN: DFB-Team kommt in Leipzig an

Julian Brandt gibt bei der Ankunft am Leipziger Hotel The Westin Autogramme. Zur Galerie
Julian Brandt gibt bei der Ankunft am Leipziger Hotel "The Westin" Autogramme. ©

Am Donnerstag kann Löw im Testspiel gegen Russland (20.45 Uhr, RTL) ausprobieren, den Umbruch, den er in der letzten Partie in Frankreich (1:2) angedeutet hatte, weiter fortzusetzen. Am Freitagabend muss Deutschland auf Schützenhilfe des Weltmeisters hoffen, der in der Nations League in Rotterdam gegen Holland antritt. Schlägt „Oranje“ die Franzosen, steht Deutschland vor dem Duell gegen den Erzrivalen am Montag (20.45 Uhr, ARD) in Gelsenkirchen als Absteiger aus der ­A-Li­ga fest. Bei einem Unentschieden zwischen Holland und Frankreich müsste das DFB-Team die Holländer mit mindestens vier Toren Vorsprung schlagen, bei einem 0:0 zwischen den Gruppengegnern mit 3:0 – um dann auf die Fair-Play-Wertung zu hoffen. „Wir wissen, dass wir dieses Jahr nicht gerade begeistert haben“, sagt Löw. „Wir müssen uns alles wieder neu und hart erarbeiten.“

Löw-Entlassung nach Aus in der Nations League? Darauf deutet wenig hin

Auf wen der Bundestrainer setzt: Löw verzichtete neben Ilkay Gündogan und Marc-André ter Stegen überraschend auf Jérôme Boateng, mit dem der Bundestrainer ein „gutes Gespräch“ führte. „Ich glaube, dass ihm eine Pause aktuell guttut“, sagte er. Boateng soll sich nach einigen Verletzungen beim FC Bayern wieder in die Form bringen, die ihm zuletzt abhandengekommen ist. Der Schalker Mark Uth verletzte sich beim 0:3 gegen Frankfurt am Oberschenkel und musste absagen, dazu fehlt Julian Draxler wegen eines Trauerfalls gegen Russland.



Mehr zum DFB-Team

Löws Zukunft bei einem Abstieg: Selbst wenn nach dem WM-Debakel auch der Abstieg aus der Nations League stünde, deutet wenig darauf hin, dass der DFB seinen Coach entlässt oder dieser selbst hinwirft. Löw und die Verantwortlichen wollen den Umbruch fortsetzen und bis zur EM 2020 ein Team formen, das um den Titel spielen kann. Nur, wenn es gegen Holland eine erneute Klatsche geben sollte, könnte die Thematik in Bewegung kommen.

Der DFB-Kader für die Spiele gegen Russland und die Niederlande

Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München) Zur Galerie
Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München) ©

Deutschland-Spiel in Leipzig nicht ausverkauft

Das Programm: Auch in Leipzig will sich die Nationalelf volksnäher präsentieren. Die Pressekonferenz findet heute in einer Schule statt, um 17.30 Uhr gibt es einen Trainingsbesuch beim SV Lindenau. Eine öffentliche Einheit ist nicht geplant. Wie angespannt die Lage zwischen den Fans und dem entthronten Weltmeister von 2014 noch ist, zeigt sich beim Kartenvorverkauf. Bis gestern waren erst rund 25 .000 Tickets vergriffen, in die Arena passen 42.000 Zuschauer. Auch in Gelsenkirchen warten die Fans ab – erst 36 000 Tickets sind verkauft. „Wir stehen weiter unter Beobachtung“, weiß Löw. Bis Sonntag bleibt er mit seiner Mannschaft in Leipzig, dann fliegt das Team nach Dortmund und bereitet sich im Sportcentrum Kai­ser­au auf die letzte Partie des Jahres vor – als Absteiger?

Hier abstimmen: Würdest du ein Ticket für die DFB-Elf kaufen?