08. Oktober 2021 / 17:03 Uhr

WM-Qualifikation im Liveticker: Deutschland trifft auf Rumänien

WM-Qualifikation im Liveticker: Deutschland trifft auf Rumänien

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Joshua Kimmich und die DFB-Elf treffen auf Rumänien mit Ianis Hagi.
Im Liveticker: Joshua Kimmich und die DFB-Elf treffen auf Rumänien mit Ianis Hagi. © IMAGO/Jan Huebner/Sportfoto Rudel/NurPhoto (Montage)
Anzeige

Der Nationalmannschaft fehlen nur noch wenige Siege auf dem Weg zur Qualifikation für die WM 2022 in Katar. Der nächste Schritt soll am Freitag mit einem Erfolg gegen Rumänien gegangen werden. Das vierte DFB-Spiel unter Bundestrainer Hansi Flick im SPORTBUZZER-Liveticker.

Gewinnen und begeistern - das Ziel der deutschen Nationalmannschaft im WM-Qualifikationsspiel am Freitagabend in Hamburg gegen Außenseiter Rumänien (20.45 Uhr, RTL) ist klar. "Für jeden Einzelnen ist ein Länderspiel etwas ganz Besonderes", sagte Bundestrainer Hansi Flick. Das soll auch für die rund 25.000 Zuschauer gelten, die gegen den 42. der Weltrangliste auf reichlich Tore hoffen. Der Bundestrainer muss zwar auf Kapitän Manuel Neuer verzichten, hat in Marc-André ter Stegen aber ausgezeichneten Ersatz bereitsstehen. Ansonsten kann Flick aus den Vollen schöpfen.

Anzeige

Deutschland geht mit 15 Punkten als Tabellenführer der Qualifikationsgruppe J in die Partie. Ein Sieg gegen Rumänien, noch einer am Montag in Skopje gegen Nordmazedonien - und schon könnte das Ticket für die Katar-WM im November und Dezember 2022 vorzeitig gebucht sein. Abhängig ist das noch von den Ergebnissen von Verfolger Armenien (11 Punkte). Die abschließenden Quali-Spiele bestreitet das Flick-Team im November in Wolfsburg gegen Liechtenstein und auswärts gegen Armenien.

Liveticker: Deutschland gegen Rumänien am Freitag, 8. Oktober

Flick gelang Anfang September ein perfekter Start mit drei Siegen und 12:0 Toren. Seinem Vorgänger Joachim Löw waren 2006 zum Auftakt fünf Erfolge in Serie geglückt - damals in der EM-Qualifikation sowie zwei Testspielen. Der vom FC Bayern gekommene Titelsammler Flick fühlt sich wohl im neuen Job. Immer wieder spricht der 56-Jährige von seinem "herausragenden" Trainerteam und der "enormen Qualität» seiner Spieler. "Für jeden ist es etwas ganz Besonderes, hier dabei zu sein. Das spüre ich jeden Tag", sagte Flick in Hamburg.