23. Juni 2021 / 23:11 Uhr

Deutschland in der Einzelkritik: Die Noten zum Spiel der DFB-Auswahl gegen Ungarn 

Deutschland in der Einzelkritik: Die Noten zum Spiel der DFB-Auswahl gegen Ungarn 

Heiko Ostendorp und Tobias Manzke
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die deutsche Mannschaft präsentierte sich gegen Ungarn nicht von ihrer besten Seite.
Die deutsche Mannschaft präsentierte sich gegen Ungarn nicht von ihrer besten Seite. © 2021 Getty Images
Anzeige

Die deutsche Nationalmannschaft steht im Achtelfinale der Europameisterschaft. Die DFB-Auswahl holte sich am Mittwoch ein 2:2 im letzten Gruppenspiel gegen Ungarn, das reichte für das Weiterkommen. Wie sich die deutschen Spieler geschlagen haben, zeigt die Einzelkritik.

Das DFB-Team steht im Achtelfinale. Ein hart umkämpftes 2:2 gegen Ungarn sicherte der Nationalmannschaft die nächste Runde. Adam Szalai (11.) hatte die Ungarn in München mit einem Kopfball in Führung gebracht, Kai Havertz (66.) für den Ausgleich gesorgt. Im direkten Gegenzug sorgte Andras Schäfer (68.) für das 2:1 für den Außenseiter. Der eingewechselte Leon Goretzka sorgte für das wichtige 2:2 (84.), das Deutschland in die K.o-Runde bugsierte.

Anzeige

Für den SPORTBUZZER haben sich Sportchef Heiko Ostendorp und Chefreporter Tobias Manzke in München das letzte Gruppenspiel der Europameisterschaft angeschaut. Gegen Ungarn musste Bundestrainer Joachim Löw wegen dem angeschlagenen Thomas Müller (Kapselverletzung) in der Startelf umbauen, dafür spielte Leroy Sané von Beginn an. Das System veränderte Löw nicht. Die Noten zum Spiel der deutschen Nationalmannschaft gibt es in der Bildergalerie!

Deutschland in Noten: Die Einzelkritik zum Spiel gegen Ungarn

Deutschland zeigte gegen Ungarn eine überschaubare Vorstellung. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die DFB-Auswahl in der Einzelkritik. Zur Galerie
Deutschland zeigte gegen Ungarn eine überschaubare Vorstellung. Der SPORTBUZZER zeigt die DFB-Auswahl in der Einzelkritik. ©

Für das DFB-Team geht es jetzt am Dienstag (18 Uhr) im Achtelfinale gegen England in London weiter. Die "Three Lions" wurden in ihrer Gruppe Tabellenerster. Die deutsche Mannschaft wird eine klare Leistungssteigerung fürs Weiterkommen benötigen.