31. Juli 2022 / 22:44 Uhr

"Ganz Deutschland ist stolz": Aufmunternde Reaktionen von Scholz, Flick und Co. für die DFB-Frauen

"Ganz Deutschland ist stolz": Aufmunternde Reaktionen von Scholz, Flick und Co. für die DFB-Frauen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die DFB-Frauen haben nach der Final-Niederlage viel Zuspruch bekommen.
Die DFB-Frauen haben nach der Final-Niederlage viel Zuspruch bekommen. © 2022 Getty Images (Montage)
Anzeige

Trotz der dramatischen Niederlage im Endspiel der Europameisterschaft gegen Gastgeber England erntete die deutsche Nationalmannschaft der Frauen viel Lob. Der SPORTBUZZER zeigt Reaktionen auf das EM-Finale aus Politik und Sport. 

Nach der bitteren Niederlage im EM-Finale gegen England häuften sich die aufmunternden und anerkennenden Worte und Grüße in Richtung der deutschen Frauen-Nationalmannschaft. So bescheinigte Bundeskanzler Olaf Scholz, der das Spiel im Londoner Wembley-Stadion persönlich verfolgt hatte und die Mannschaft nach der Niederlage auch in der Kabine besuchte, dem Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg eine "Weltklasse-Leistung in einem engen Spiel", wie er am Sonntagabend auf Twitter schrieb. "Das war ein mitreißendes Turnier und ganz Deutschland ist stolz auf dieses Team!"

Anzeige

Der SPORTBUZZER fasst weitere Reaktionen zusammen:

Bernd Neuendorf, Präsident des Deutschen Fußball-Bunds: "Unsere Frauen-Nationalmannschaft hat den deutschen Fußball bei der EM herausragend vertreten, daran ändert auch die Finalniederlage im ausverkauften Wembley-Stadion gegen die großartigen Gastgeberinnen aus England nichts. Unsere Spielerinnen haben das ganze Land begeistert, sie sind sympathisch, authentisch und nahbar aufgetreten, sie leben echten Teamgeist vor. Dieser Zusammenhalt übertrug sich auch auf den Platz."

Männer-Bundestrainer Hansi Flick: "Es tut mir für Martina Voss-Tecklenburg und ihr gesamtes Team sehr leid, dass sie ihre großartigen Auftritte nicht mit dem Titel krönen konnten. Aber nach der ersten Enttäuschung können sie mit Stolz auf dieses Turnier zurückblicken. Mit welcher Leidenschaft und gleichzeitig Leichtigkeit, Spielfreude und Teamgeist die Mannschaft durch dieses Turnier gegangen ist, hat mich begeistert. Das war auf und neben dem Platz überragend, die Spielerinnen waren eine verschworene Einheit und deshalb erst im Finale von den Gastgeberinnen zu besiegen."

Anzeige

Außenministerin Annalena Baerbock: "Liebe DFB-Frauen, habt uns alle in dieser EM sehr stolz gemacht. Eure Enttäuschung mag im ersten Moment unermesslich sein, aber Ihr seid getragen von Millionen neuer Fans, die Ihr mit Eurer Hingabe und Teamgeist gewonnen habt."

Donata Hopfen, Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Fußball Liga: "Herzlichen Glückwunsch an Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg und das gesamte Team zu einem fantastischen Turnier! Nummer zwei in Europa – das ist das Ergebnis großartiger Leistungen in den vergangenen Wochen. Es war eine riesige Freude, die Spiele zu verfolgen. Die deutschen Frauen haben sehr eindrucksvoll gezeigt, was mit Leidenschaft, Talent und einem herausragenden Teamgeist möglich ist."

DFB-Direktor Oliver Bierhoff: "Dieses großartige Turnier unserer Mannschaft hätte den Titelgewinn als würdigen Abschluss verdient gehabt. Leider hat es nicht ganz gereicht. Im DFB haben wir für unsere Mannschaften das Motto vorgegeben: Zurück an die Weltspitze. Die Auftritte unserer Mannschaft in England waren trotz der Finalniederlage vom ersten Spiel an bis zum Schluss ganz große Klasse, dieses Turnier wird ein Meilenstein für die Entwicklung des Frauenfußballs in Deutschland sein. Diese Leistung unserer Nationalmannschaft gibt dem gesamten DFB nochmal Extra-Motivation mit Blick auf die Ende des Jahres anstehende Weltmeisterschaft der Männer."

Tommy Stroot, Trainer des Deutschen Meisters VfL Wolfsburg: "Ein extrem spannendes Spiel, wirklich auf Augenhöhe. Eine sehr starke deutsche Leistung, die am Ende nicht belohnt wird. Ein super Fight. Ich glaube, dass die deutsche Nationalmannschaft Leute begeistert hat, Leute überzeugt hat von Frauenfußball auf höchstem Niveau."

Heike Ullrich, DFB-Generalsekretärin: "Es ist sehr schade, dass es heute nicht zum neunten EM-Titel gereicht hat. Trotzdem hat die Mannschaft ein herausragendes Turnier gespielt und kann sehr stolz auf sich sein. Unsere Spielerinnen haben mit ihrer couragierten und leidenschaftlichen Art eine riesige Begeisterungswelle in Deutschland ausgelöst."

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!