11. Juni 2019 / 21:32 Uhr

Starke Halbzeit: Deutschland mit Blitz-Start gegen Estland - So reagiert das Netz

Starke Halbzeit: Deutschland mit Blitz-Start gegen Estland - So reagiert das Netz

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Thilo Kehrer, Leroy Sané und Marco Reus kamen in der ersten Halbzeit gegen Estland aus dem Jubel gar nicht mehr heraus.
Thilo Kehrer, Leroy Sané und Marco Reus kamen in der ersten Halbzeit gegen Estland aus dem Jubel gar nicht mehr heraus. © Adam Pretty/Bongarts/Getty Images
Anzeige

Was für ein Start für die deutsche Nationalmannschaft ins EM-Qualifikationsspiel gegen Estland. Früh im Spiel treffen BVB-Star Marco Reus (zweimal), die Bayern-Spieler Serge Gnabry und Leon Goretzka sowie Ilkay Gündogan zur klaren deutschen 5:0-Halbzeit-Führung gegen den Underdog. So reagiert das Netz.

Anzeige
Anzeige

Blitzstart von Deutschland gegen Estland in der ersten Halbzeit. Marco Reus hat das Abwehr-Bollwerk der Esten in der EM-Qualifikation am Dienstagabend in Mainz früh geknackt - und eine wahre Torflut eingeleitet. Der Kapitän von Borussia Dortmund traf nach zehn Minuten nach einem Pass von Paris Saint-Germain-Profi Thilo Kehrer zur frühen Führung. Die DFB-Elf spielte von Beginn an mutig - und sich nach dem ersten Tor in einen Rausch. Sieben Minuten später belohnte sich die Nationalmannschaft mit einem Treffer durch Bayern-Star Serge Gnabry. In der 20. Minute sorgte Leon Goretzka, ebenfalls beim FCB aktiv, für das 3:0. Manchester-City-Star Ilkay Gündogan traf per Elfmeter gegen völlig überforderte Esten zum 4:0 (26. Minute). Reus machte seinen Doppelpack mit dem ersten direkten Freistoßtor der DFB-Elf seit zwölf Jahren in der 37. Minute schließlich perfekt. Am Ende gewann Deutschland locker mit 8:0!

50 ehemalige deutsche Nationalspieler und was aus ihnen wurde

Patrick Owomoyela, Benjamin Lauth, David Odonkor und Manuel Friedrich spielten für die deutsche Nationalmannschaft. Wir zeigen, was sie heute machen. Klickt euch durch! Zur Galerie
Patrick Owomoyela, Benjamin Lauth, David Odonkor und Manuel Friedrich spielten für die deutsche Nationalmannschaft. Wir zeigen, was sie heute machen. Klickt euch durch! ©
Anzeige

Blitz-Start von Deutschland gegen Estland: So reagiert das Netz!

Wie fielen die Tore? Vor dem 1:0 verlagert Gündogan das Spiel klasse auf den rechten Flügel, Thilo Kehrer gibt den Ball flach an den Fünfer und dort vollstreckt Reus mühelos. Ein schön einstudierter Spielzug. Auch das 2:0 entsteht durch eine starke Kombination, wieder durch einen öffnenden Pass von Gündogan, der Leroy Sané im Angriff findet. Der ManCity-Flügelspieler steckt auf Gnabry durch, der nur noch einschieben muss. Goretzka trifft drei Minuten später per Kopf zum 3:0 nach Flanke von Joshua Kimmich. Gündogan belohnt sich danach per Elfmeter für seine Vorlagen mit dem Treffer zum 4:0 in der 26. Minute. Zuvor wurde Goretzka gefoult. Schließlich macht dann Reus per direktem Freistoß-Treffer seinen Doppelpack perfekt (37.). Estland-Keeper Sergei Lepmets ist bei dem feinen Schlenzer chancenlos.

Estland hat gegen die starke deutsche Offensive, die am Samstag noch in Weißrussland mit 2:0 gewonnen hatte, kaum etwas entgegenzusetzen. In Mainz war ein deutlicher Klassenunterschied zu sehen. "Es war wirklich imponierend. Man hat klar gesehen, wer Herr im Haus ist", sagte RTL-Experte Jürgen Klinsmann in der Halbzeit. "Ein Riesen-Lob an die deutsche Mannschaft." Die Deutschland-Fans feierten im Netz so wie die Zuschauer in Mainz: So reagiert das Netz auf den Blitz-Start der DFB-Elf gegen Estland.

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt