18. Oktober 2018 / 07:46 Uhr

Schalke-Boss Heidel zur Deutschland-Krise: Deshalb gehört die Nations League abgeschafft

Schalke-Boss Heidel zur Deutschland-Krise: Deshalb gehört die Nations League abgeschafft

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Christian Heidel kann der neu geschaffenen Nations League nichts abgewinnen.
Christian Heidel kann der neu geschaffenen Nations League nichts abgewinnen. © imago/Jan Huebner
Anzeige

Der Sportvorstand von S04 bezeichnet die Nations League nach den deutschen Niederlagen gegen Holland und Frankreich als "Quatsch" und sieht einen Abstieg aus dem neuen UEFA-Wettbewerb sogar als Chance für die Nationalmannschaft.

Anzeige
Anzeige

Deutschland und die Nations League - das ist bisher alles andere als Liebe auf den ersten Blick. Von den ersten drei Partien gingen zwei verloren, es gelang noch kein Sieg. Kaum ist der neue Wettbewerb gestartet, droht dem entthronten Weltmeister auch noch der Abstieg aus der Liga A - ein Schlag ins Kontor, der erheblich Prestige kosten dürfte. Bundestrainer Joachim Löw reagierte zwar bei der 1:2-Niederlage gegen Frankreich auf lauter werdende Kritik an seiner Person, doch das DFB-Team steckt nach schlechten Leistungen in der Nations League in der Krise.

Mehr zum Thema

Einem prominenten Vertretern der Bundesliga geht der neue UEFA-Wettkampf schon wenige Monate nach der Gründung gegen den Strich. "Ich hoffe, die UEFA schafft diesen Quatsch wieder ab", meckert Schalkes Sportvorstand Christian Heidel im Kicker. Und schiebt die Gründe für seine Kritik gleich hinterher: "Wir Deutschen müssen aber auch Niederlagen und Rückschläge akzeptieren, ohne gleich den Trainer und das große Ganze infrage zu stellen. Die Nations League ist hierfür total kontraproduktiv."

Lob für Löw-Taktik: 'Der Plan ist aufgegangen'

"Ein Abstieg wäre mir völlig egal"

Es würde der Eindruck erweckt werden, die Liga der Nationen sei ein dritter Wettbewerb neben WM und EM. Das bezeichnete Heidel als "kompletten Unfug" und ergänzt: "Ein Abstieg wäre mir persönlich völlig egal, wenn man dadurch eine Mannschaft für die EM aufbauen könnte. Die Phase zwischen den großen Turnieren sollte neben den Qualispielen für Testspiele sein."

Pressestimmen: "War's das?" - Medien hinterfragen Löw nach Pleite in Frankreich

Nach der neuerlichen Pleite gegen Frankreich gehen die internationalen Medien hart mit Bundestrainer Joachim Löw ins Gericht. Der <b>SPORT</b>BUZZER hat die Reaktionen gesammelt. Zur Galerie
Nach der neuerlichen Pleite gegen Frankreich gehen die internationalen Medien hart mit Bundestrainer Joachim Löw ins Gericht. Der SPORTBUZZER hat die Reaktionen gesammelt. ©
Anzeige

Die aktuellen TOP-THEMEN

Tipp: In der werbefreien und kostenlosen App UFFL News zu Deinem Fußballverein lesen und schreiben.

Anzeige
Sport aus aller Welt