24. März 2019 / 20:46 Uhr

Joachim Löw erklärt: Deshalb fehlt Marco Reus in der Startelf gegen Holland

Joachim Löw erklärt: Deshalb fehlt Marco Reus in der Startelf gegen Holland

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Marco Reus (l.) im Gespräch mit Bundestrainer Joachim Löw
Marco Reus (l.) im Gespräch mit Bundestrainer Joachim Löw © imago/Jan Huebner
Anzeige

Ohne Marco Reus geht die deutsche Nationalmannschaft in den EM-Quali-Auftakt in den Niederlanden. Bundestrainer Joachim Löw erklärte die Gründe vor dem Anpfiff in Amsterdam.

Anzeige
Anzeige

Manch Beobacher rieb sich beim Blick auf die deutsche Aufstellung zum Auftakt der EM-Qualifikation in Amsterdam gegen die Niederlande verwundert die Augen: BVB-Star Marco Reus fehlte in der insgesamt recht defensiv ausgerichteten Anfangsformation. Dabei war der Offensivallrounder beim 1:1 gegen Serbien am vergangenen Mittwoch nach seiner Einwechslung maßgeblich dafür veranwortlich, dass sich der Auftritt des DFB-Teams nach der Pause verbesserte. Was steckte also hinter der Entscheidung von Joachim Löw, den Kapitän von Borussia Dortmund nun zunächst auf der Bank zu lassen?

So spielt Deutschland: Die Aufstellung gegen Holland

Manuel Neuer Zur Galerie
Manuel Neuer ©
Anzeige

Der Bundestrainer erklärte vor dem Anpfiff am RTL-Mikrofon: "Marco Reus hat seit zwei Tagen Schmerzen im Oberschenkel. Das Risiko war zu groß, ihn von Anfang an zu bringen. Vielleicht kann er 30, 40 Minuten spielen." Zudem verdeutlichte der Bundestrainer, welche konkreten Erwartungen er mit der Partie in Amsterdam verbindet: "Ich möchte sehen, dass wir mutig sind. Das Zweite, was ich sehen will: Emotionen. Wir müssen miteinander reden, uns pushen, Anweisungen geben."

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt