05. Juni 2022 / 12:49 Uhr

Länderspiel-Remis holt TV-Sieg: Über sieben Millionen Zuschauer sehen Deutschland gegen Italien 

Länderspiel-Remis holt TV-Sieg: Über sieben Millionen Zuschauer sehen Deutschland gegen Italien 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Bundestrainer Hansi Flick mit RTL-Experte Lothar Matthäus (l.) und Moderator Florian König.
Bundestrainer Hansi Flick mit RTL-Experte Lothar Matthäus (l.) und Moderator Florian König. © IMAGO/kolbert-press
Anzeige

Der erste Härtetest der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in der Nations League gegen Europameister Italien hat am Samstagabend das größte Fernsehpublikum erreicht.

Die RTL-Übertragung des Fußballklassikers zwischen Europameister Italien und Deutschland war die quotenstärkste TV-Sendung am Samstag. Die absolute Zahl an Zuschauerinnen und Zuschauern lag aber unter der des vorherigen Länderspiels der deutschen Nationalmannschaft Ende März in den Niederlanden.

Anzeige

Das 1:1 des DFB-Teams in Bologna zum Auftakt der Nations League sahen in der zweiten Halbzeit nach Angaben der AGF Videoforschung im Schnitt 6,7 Millionen Interessierte bei RTL. Das entsprach einem Marktanteil von 29,9 Prozent. Vor der Pause hatten durchschnittlich 5,142 Millionen Menschen den Kölner Privatsender eingeschaltet, was einen Anteil von 22,8 Prozent ergab. Laut RTL waren in der Spitze bis zu 7,46 Millionen Fans dabei.

Das Duell der Niederlande gegen Deutschland (1:1) in Amsterdam am 29. März hatten damals 8,82 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer in der ARD verfolgt. Der Marktanteil hatte 31,2 Prozent betragen.

Auf Platz zwei im TV-Ranking am Samstagabend setzte sich als Alternative zum Fußball der ZDF-Krimi "Ein starkes Team" mit 3,6 Millionen (16,4 Prozent) durch. Den ARD-Spielfilm "Wer einmal stirbt dem glaubt man nicht" schalteten zur besten Sendezeit 2,38 Millionen (10,9 Prozent) ein. Pro Sieben lockte mit der Spielshow „Schlag den Star“ 1,15 Millionen (6,4 Prozent) vor die Bildschirme.

Anzeige

RTL wird auch das zweite Auswärtsspiel der deutschen Mannschaft in der Nations League am kommenden Samstag (20.45 Uhr) in Budapest gegen Ungarn übertragen. Die beiden Heimpartien des Teams von Bundestrainer Hansi Flick am kommenden Dienstag (20.45 Uhr) in München gegen England und am 14. Juni (20.45 Uhr) in Mönchengladbach gegen Italien sind im ZDF zu sehen.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.