19. November 2019 / 21:09 Uhr

Spektakulärer Start: Gnabry gleicht gegen Nordirland aus - Gündogan an den Pfosten

Spektakulärer Start: Gnabry gleicht gegen Nordirland aus - Gündogan an den Pfosten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ilkay Gündogan (hier gegen Shane Ferguson) war kurz nach dem 1:0 für Nordirland am Pfosten gescheitert, ehe Gnabry den Ausgleich erzielte.
Ilkay Gündogan (hier gegen Shane Ferguson) war kurz nach dem 1:0 für Nordirland am Pfosten gescheitert, ehe Gnabry den Ausgleich erzielte. © imago images/Hartenfelser
Anzeige

Serge Gnabry hat den frühen Rückstand der deutschen Nationalmannschaft gegen Nordirland ausgeglichen. Aber für den Gruppensieg muss ein Dreier her. Denn: Holland dominiert in Estland.

Anzeige
Anzeige

Früher Schock, souverän gekontert: Die deutsche Nationalmannschaft geriet im abschließenden EM-Qualifikationssspiel am Dienstagabend in Frankfurt gegen Nordirland schon nach sieben Minuten in Rückstand. Ein knallharter Flachschuss von Michael Smith aus 22 Metern war für Marc-André ter Stegen, der anstelle von Kapitän Manuel Neuer im deutschen Tor stand, nicht zu halten. Doch das DFB-team hatte eine Antwort parat. Nachdem Ilkay Gündogan den Ball noch an Pfosten geköpft hatte (11.), traf Serge Gnabry. Der Bayern-Profi traf auf Zuspiel von Jonas Hector (19.).

Mehr vom SPORTBUZZER

Aufstellung der DFB-Elf fix: So spielt Deutschland gegen Nordirland

Tor: Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) Zur Galerie
Tor: Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) ©

Aber: Sollte die deutsche Elf nicht gewinnen, dürfte es mit dem angestrebten Sieg in Gruppe C schwierig werden - wäre man dann doch auf Schützenhilfe Estlands angewiesen. Die Esten müssten den Niederlanden im zeitgleich ausgetragenen Duell mindestens einen Punkt abluchsen, sonst würde die Elftal an Deutschland vorbeiziehen. Problem: Georginio Wijnaldum (6.) und Nathan Ake (19.) brachten Holland früh in Führung.